Aktienemission, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Aktienemission · Nominativ Plural: Aktienemissionen
WorttrennungAk-ti-en-emis-si-on

Typische Verbindungen zu ›Aktienemission‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aktienemission‹.

Verwendungsbeispiele für ›Aktienemission‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings sind die Aktienemissionen noch weit vom Volumen der neunziger Jahre entfernt.
Die Welt, 24.07.2003
Wenn nötig, können sie Gelder für die Finanzierung von Übernahmen auch ohne Aktienemission aufbringen.
Die Zeit, 12.02.2001, Nr. 07
Bei Aktienemissionen sind wir in diesem Jahr voraussichtlich wieder unter den ersten zwei.
Süddeutsche Zeitung, 11.12.2000
Aktienemissionen der Eisenbahngesellschaften wären gegen den Widerstand der Staatsgewalt kaum denkbar gewesen.
Gurland, A. R. L.: Wirtschaft und Gesellschaft im Übergang zum Zeitalter der Industrie. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 16675
Ihre Plazierungsmacht bei Aktienemissionen, Anleihen und Edelmetallen ist dank 450 eigener Händler und 1200 Investmentberater hierzulande ohne Beispiel.
Der Spiegel, 11.02.1985
Zitationshilfe
„Aktienemission“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aktienemission>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aktiendepot
Aktienbuch
Aktienbrauerei
Aktienbörse
Aktienbier
Aktienfonds
Aktiengeschäft
Aktiengesellschaft
Aktiengesetz
Aktiengewinn