Aktiengeschäft, das
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Aktiengeschäft(e)s · Nominativ Plural: Aktiengeschäfte
WorttrennungAk-ti-en-ge-schäft
WortzerlegungAktieGeschäft
Wahrig und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
nur im Singular
Geschäftsbereich des Aktienhandels
Beispiele:
[…] Citigroup [ein Bankhaus] profitierte vom wiederbelebten Anleihehandel, schwächelte aber im Aktiengeschäft. [Spiegel, 14.10.2016 (online)]
Versuche [der Investmentgesellschaft], das Aktiengeschäft auszubauen, waren immer wieder gescheitert. [Die Zeit, 11.05.2016 (online)]
Der Boom des Neuen Marktes und des Aktiengeschäftes in Deutschland am Ende der neunziger Jahre ist eine direkte Folge der ersten Arbeitsverhältnisse der Generation Golf. [Illies, Florian: Generation Golf, Berlin: Argon 2000, S. 184]
Derzeit gebe es gute Chancen, wieder in das Aktiengeschäft einzusteigen. [Der Tagesspiegel, 12.08.1998]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: das institutionelle Aktiengeschäft
als Akkusativobjekt: das Aktiengeschäft ausbauen
mit Genitivattribut: das Aktiengeschäft der Bank
als Genitivattribut: der Chef, Leiter des Aktiengeschäfts [einer Bank o. Ä.]
2.
einzelne geschäftliche Tätigkeit im Bereich des Kaufs und Verkaufs von Aktien
Beispiele:
Hinzu kommt, dass institutionelle Investoren derzeit besonders sensibel auf Verluste reagieren, die durch Aktiengeschäfte entstehen. [Die Zeit, 02.02.2010, Nr. 5]
Mehr als die Hälfte der Aktiengeschäfte werden über das Internet in Auftrag gegeben. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25.06.2002]
Denkbar wäre auch die Pflicht für die Analysten, ihre persönlichen Aktiengeschäfte publik zu machen. [Die Welt, 21.04.2001]
Die Direktoren haben […] die verschiedensten Aktiengeschäfte unternommen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1931]]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: außerbörsliche, dubiose, illegale, lukrative Aktiengeschäfte
als Akkusativobjekt: Aktiengeschäfte abwickeln, tätigen
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Erträge, Gewinne, Verluste aus Aktiengeschäften; Verluste bei Aktiengeschäften [erleiden]
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Aktiengeschäfte über das Internet [abwickeln]
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abwicklung Insiderwissen Investmentbank Kundenbetreuung Kursgewinne Meldepflicht Spekulationsgewinne Standardwerten Vermögensverwaltung abwickeln außerbörsliche bereichert besteuern dubioser fragwürdigen getätigt illegale institutionelle lukrative riskante spekulativer stolperte umstrittenen undurchsichtige unerlaubter unsaubere verbotene verrechnen verspekuliert zweifelhafte

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aktiengeschäft‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denkbar wäre auch die Pflicht für die Analysten, ihre persönlichen Aktiengeschäfte publik zu machen.
Die Welt, 21.04.2001
Derzeit gebe es gute Chancen, wieder in das Aktiengeschäft einzusteigen.
Der Tagesspiegel, 12.08.1998
Ich suche schon lange einen gewieften Partner für meine Ambitionen im Aktiengeschäft.
Rode, Axel: Das Erbe der Guldenburgs, Bergisch-Gladbach: Lübbe 1986, S. 82
Die Direktoren haben Hunderttausende an Tantiemen unter sich verteilt und die verschiedensten Aktiengeschäfte unternommen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1931]
Der Boom des Neuen Marktes und des Aktiengeschäftes in Deutschland am Ende der neunziger Jahre ist eine direkte Folge der ersten Arbeitsverhältnisse der Generation Golf.
Illies, Florian: Generation Golf, Berlin: Argon 2000, S. 184
Zitationshilfe
„Aktiengeschäft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aktiengeschäft>, abgerufen am 18.11.2017.

Weitere Informationen …