Akzent, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Akzent(e)s · Nominativ Plural: Akzente
Aussprache  [akˈʦɛnt]
Worttrennung Ak-zent
Wortbildung  mit ›Akzent‹ als Erstglied: Akzentbuchstabe · Akzentsetzung · Akzentträger · Akzentverschiebung · Akzentzeichen · akzentfrei
 ·  mit ›Akzent‹ als Letztglied: Hauptakzent · Nebenakzent · Satzakzent · Versakzent · Wortakzent
Herkunft zu accentuslat ‘Ton, Wortbetonung, Akzent’ < accinerelat ‘dazu singen, tönen’ < adlat ‘zu, an, bei’ + canerelat ‘singen’
eWDG und ZDL

Bedeutungen

1.
Hervorhebung einer Silbe durch Aussprache mit im Vergleich zu den benachbarten Silben oder Wörtern größerer Stärke, Länge oder höherer Tonlage
Beispiele:
der Akzent liegt vornWDG
dieses Wort hat, trägt den Akzent auf der zweiten SilbeWDG
Es stimmt: Viele Franzosen enden ihre Sätze mit dem Akzent auf der letzten Silbe, was ihre Feststellungen oftmals wie eine Frage klingen lässt. [Süddeutsche Zeitung, 20.02.2017]
Allein wie er das Wort »Duchess« ausspricht, Herzogin: Statt Betonung der ersten Silbe legt er den Akzent auf die zweite – »Dü‑schäss«, sagt er wiederholt, es klingt wie ein französischer Weichkäse aus dem Penny‑Regal. [Die Zeit, 31.07.2017]
Im Lateinischen fallen Bedeutung und Erklingen nicht gänzlich zusammen, die Betonung ist nicht bedeutungsbedingt (wandernder Akzent). [Mezger, M.: Musik. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 22520]
a)
Betonungszeichen oder sonstige Modifikation eines Buchstabens durch ein hinzugefügtes kleineres Zeichen
Beispiele:
ein Wort mit dem Akzent versehenWDG
Laut dem Metzler‑Lexikon »Sprache« gehen schon das lateinische G und R auf diakritische Striche am C und P zurück, und auf ähnliche Weise sind all die anderen Diakritika entstanden: Akzent, Apostroph, Cedille, Haček, Makron, Tilde, Trema und wie sie sonst heißen. [Süddeutsche Zeitung, 30.12.2013]
[…] 1710 wurde auf seine [Peters des Großen] Veranlassung eine vereinfachte Schrift, die Graschdanski‑Schrift, eingeführt und für alle weltlichen Drucke verbindlich […]. Diese »bürgerliche Schrift« war, weil sie auf die Verzierungen, Akzente und geistlichen Sonderzeichen des Kirchenslawischen verzichtete, leichter zu lesen und, ganz im Sinne des Zaren, kirchenfern. [Die Welt, 02.03.2020]
Statt einer Apostrophen‑Inflation sollen Buchstaben einen Akzent erhalten, wie im Französischen. [Süddeutsche Zeitung, 23.08.2018]
Eine lautgemäße Rechtschreibung ist jedesmal für den Lesenden klar; denn sie gibt ihm stets deutlich an, welcher Laut an jeder Stelle auszusprechen ist. […] Dieser Forderung ist durch Vermeidung unscheinbarer und ähnlicher Zeichen zu entsprechen; in ersterer Beziehung ist vor allzu ausgedehntem Gebrauche sogenannter Akzente abzuraten. [Münchner Neueste Nachrichten (Morgen-Ausgabe), 04.05.1901]
b)
Akzentuierte Noten
Akzentuierte Noten
(Nick Daly, CC0)
Musik Betonungszeichen, das die Vortragsweise einzelner Noten anzeigt
Beispiele:
Vom ersten Takt an fügte er [der Ersatz-Schlagzeuger] sich ideal in die Musik ein und sorgte für einen federnden Swing und dynamische Akzente. [Südkurier, 18.02.2020]
Anstatt mit Elan und Verve anzutreiben, lässt er [der Dirigent] die Musik [Verdis] stagnieren, die oft heftigen, aber allzu behäbig gespielten Akzente bremsen zusätzlich. [Süddeutsche Zeitung, 08.08.2017]
C[…] treibt immer wieder harte Akzente in die Musik, zieht beim Tempo und oft auch bei der Lautstärke konsequent die Regler hoch. Doch dabei verliert er leider die großen Bögen aus dem Blick[…]. [Süddeutsche Zeitung, 14.09.2015]
Misst man die Hirnaktivierungen beim Hören von Musik […] mit dem Elektroenzephalogramm (EEG), erkennt man sich über das Gehirn ausbreitende Erregungswellen[…]. Dieses dynamische Aktivierungsmuster birgt einige typische Merkmale in sich, die durch die besonderen Eigenarten der Musik hervorgerufen werden (Lautstärke, Übergänge, Akzente). [Neue Zürcher Zeitung, 15.08.2014]
2.
sprachlicher Einschlag (z. B. aufgrund anderer Muttersprache), der eine Äußerung lautlich verfremdet
siehe auch Dialekt
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein schwäbischer, osteuropäischer, charmanter Akzent
als Akkusativobjekt: einen [bestimmten] Akzent imitieren, nachahmen, sprechen
in Koordination: Akzent und Tonfall
in Präpositionalgruppe/-objekt: Deutsch, Französisch, Spanisch mit Akzent [sprechen]
Beispiele:
eine Sprache mit fremdem, hartem Akzent sprechenWDG
mit echtem Berliner AkzentWDG
Die Frau wird wie folgt beschrieben: circa 40 bis 50 Jahre alt, kurze braune Haare, bayrischer Akzent. [Mittelbayerische, 17.08.2020]
»Ich bin Franzose, ich bin Pariser«, sagt er mit dem donnernden Akzent eines Russen, der seit 2017 in Frankreich politisches Asyl genießt, aber keinen Sprachtest für die Staatsbürgerschaft bestehen würde. [Die Welt, 26.02.2020]
Die Deutschen im Allgemeinen sprechen Englisch mit einem ganz schauderhaften Akzent. [Welt am Sonntag, 16.02.2020]
»Ja, ja«, sagte er plötzlich mit ziemlich spöttischem Akzent, »eine ungestörte Nachtruhe ist eine gute Sache …« [Mann, Thomas: Buddenbrooks, Frankfurt a. M.: Fischer 1989 [1901], S. 482]
3.
übertragen Merkmal einer Sache oder Angelegenheit, die ihr besonderes Gewicht gibt oder sie aus ihrem Umfeld hervorhebt
Grammatik: meist im Plural
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: städtebauliche, farbliche, dramatische Akzente
als Akkusativobjekt: die Akzente setzen, verschieben, verlagern
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Akzente in der Umwelt-, Verkehrs-, Familienpolitik, im Stadtbild
Beispiele:
ein politischer, künstlerischer AkzentWDG
auf etw. einen besonderen, starken, scharfen Akzent legen, setzenWDG
einen neuen Akzent erhaltenWDG
Der Kreisligist erholte sich jedoch schnell von diesem Treffer und setzte selber Akzente. [Münchner Merkur, 17.08.2020]
Und auch Grüne und SPD müssen sehen, ob sie neben dem dominanten Spiel der Linken noch in der Lage sind, eigene Akzente zu setzen. [Die Welt, 19.02.2020]
Ich erwarte schon, dass sich der Akzent allein dadurch etwas verschiebt, dass es jetzt eine Frau ist, die den Verlag leitet. [Süddeutsche Zeitung, 29.12.2018]
Der Start des schwedischen Internet‑Dienstes Spotify setzt neue Akzente für das Geschäft mit digitaler Musik in Deutschland. [Die Zeit, 12.03.2012 (online)]
so putzte sie […] ihre Nase mit einem kurzen und energischen Akzent [ Th. MannBuddenbrooks1,607]WDG

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Akzent · akzentuieren
Akzent m. ‘Betonung, Nachdruck, Aussprache’, entlehnt (Anfang 16. Jh.) aus lat. accentus, eigentlich ‘das Beitönen’, gebildet zu lat. accinere ‘dazu singen, dazu tönen’; vgl. lat. canere (cantum) ‘singen’ (s. Kantate, Kantor) und ad- ‘zu, an, hin(zu), heran, herbei’. Lat. accentus im Sinne des grammatischen Terminus ist eine Übersetzung von griech. prosōdía (προσῳδία) ‘Wortbetonung’ (wörtlich ‘Zugesang’, s. Ode), das als Prosodie ‘Lehre von der Messung der Sprache im Vers und von dem Verhältnis von Ton und Wort’ in die Fachsprachen der Metrik und Musik übernommen wird. Akzent wird unter Ausweitung seines Verwendungsbereichs (‘Tonfall, Ausspracheart, Akzentzeichen’, 16. Jh., später auch ‘Nachdruck’, 18. Jh.) allgemein üblich. akzentuieren Vb. ‘mit einem Akzent versehen, betonen, hervorheben’; aus gleichbed. mlat. accentuare; vereinzelt bezeugt seit Anfang des 18. Jhs., geläufig seit etwa 1800.

Thesaurus

Synonymgruppe
Akzent · Aussprache · Tonfall  ●  Zungenschlag  ugs.
Assoziationen
Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Assoziationen
Synonymgruppe
Akzent · Akzentzeichen
Oberbegriffe
  • diakritisches Zeichen  ●  Diakritikon  fachspr., griechisch · Diakritikum  geh., lat., griechisch
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Akzent‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Akzent‹.

Zitationshilfe
„Akzent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Akzent>, abgerufen am 20.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
akzelerieren
Akzelerator
Akzelerationsprinzip
Akzeleration
Akyndichtung
Akzentbuchstabe
akzentfrei
Akzentsetzung
Akzentträger
akzentuieren