Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Alarmanlage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Alarmanlage · Nominativ Plural: Alarmanlagen
Aussprache 
Worttrennung Alarm-an-la-ge
Wortzerlegung Alarm Anlage
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Anlage, durch die Alarm ausgelöst wird

Typische Verbindungen zu ›Alarmanlage‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Alarmanlage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Alarmanlage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Licht, das hinter ihnen angegangen war, gehörte nicht zur Alarmanlage des Gebäudes. [Hohlbein, Wolfgang: Das Druidentor, Stuttgart: Weitbrecht 1993, S. 260]
Im Moment bastelt er an einer elektronischen Alarmanlage rund um sein Haus. [konkret, 1988]
Elektronische Alarmanlagen bekommt man in einfacher Ausführung ab 50 Euro. [Die Zeit, 01.06.2012, Nr. 22]
Darf ich mal sehen? Wo ungefähr ist der Schalter für die Alarmanlage? [Die Zeit, 23.04.2001, Nr. 17]
Mehrmals versucht er, die Alarmanlage auszustellen, aber es gelingt ihm nicht. [Die Zeit, 25.03.1994, Nr. 13]
Zitationshilfe
„Alarmanlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Alarmanlage>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Alarm
Alantöl
Alant
Alanin
Aland
Alarmbereitschaft
Alarmfall
Alarmgeber
Alarmglocke
Alarmierung