Alarmbereitschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAlarm-be-reit-schaft
WortzerlegungAlarmBereitschaft
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die Polizei befand sich in höchster Alarmbereitschaft

Thesaurus

Synonymgruppe
Alarmbereitschaft · Schreckbarkeit · ↗Schreckhaftigkeit · erhöhte Reaktionsbereitschaft
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Armee Bomber Feuerwehr Golfregion Grenztruppe Immunsystem Katastrophenschutz Luftwaffe Marine Militär Miliz Nationalgarde Polizei Rettungsdienst Sicherheitsbehörde Sicherheitskräfte Streitkraft Truppe US-Truppe allerhöchst anordnen ausrufen befinden erhöht herrschen hoch permanent stet ständig versetzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Alarmbereitschaft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Acht Monate lang lagen sie sich in höchster Alarmbereitschaft gegenüber, ehe sie wieder abgezogen wurden.
Die Zeit, 13.03.2003 (online)
Erhöhte Alarmbereitschaft herrscht freilich auch in anderen Teilen des Landes.
Süddeutsche Zeitung, 04.07.2002
Wir liegen in höchster Alarmbereitschaft und stündlich kann es weitergehen zu neuem Kampf.
Brief von Alois Scheuer an Friedchen Scheuer vom 07.08.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0079
In jedem Fall muß die ständige Alarmbereitschaft auch außerhalb der Regelarbeitszeit gewährleistet sein.
o. A. [der]: Werkfeuerwehren. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1980]
Für die Nacht lag die Komp. in Alarmbereitschaft im Soldatenheim.
o. A.: Achtundsechzigster Tag. Dienstag, 26. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 2794
Zitationshilfe
„Alarmbereitschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Alarmbereitschaft>, abgerufen am 21.01.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
alarmbereit
Alarmanlage
Alarm
Alantöl
Alant
Alarmfall
Alarmgeber
Alarmglocke
alarmieren
Alarmierung