Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Alarmgeber, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Alarmgebers · Nominativ Plural: Alarmgeber
Worttrennung Alarm-ge-ber
Wortzerlegung Alarm Geber
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Gerät, das (selbstständig) Alarm auslöst

Verwendungsbeispiele für ›Alarmgeber‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich wäre es auch möglich, mehr als einen Alarmgeber zu verwalten. [C't, 1991, Nr. 4]
Selbst solche ausgeklügelten Systeme zerstreuen die größten Sorgen der Alarmgeber jedoch nicht immer. [Die Zeit, 02.04.2008, Nr. 13]
Besorgte Eltern könnten ihren Süßen eine Drohne auf dem Schulweg hinterherschicken, gern mit Alarmgeber, wenn der übliche Weg verlassen wird. [Die Zeit, 13.12.2012, Nr. 50]
Die sogenannte Hardware‑, Laser‑ und Radarmeßgeräte sowie Alarmgeber, lieferten die Fachleute der Raffineriegesellschaft. [Die Welt, 01.03.1999]
Zitationshilfe
„Alarmgeber“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Alarmgeber>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Alarmfall
Alarmbereitschaft
Alarmanlage
Alarm
Alantöl
Alarmglocke
Alarmierung
Alarmismus
Alarmist
Alarmklingel