Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Alarmknopf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Alarmknopf(e)s · Nominativ Plural: Alarmknöpfe
Worttrennung Alarm-knopf
Wortzerlegung Alarm Knopf

Typische Verbindungen zu ›Alarmknopf‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Alarmknopf‹.

Verwendungsbeispiele für ›Alarmknopf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Acht Minuten später gelang es einem der Angestellten, einen Alarmknopf zu drücken. [Süddeutsche Zeitung, 19.07.1997]
Kurz zuvor ist es noch jemandem an Bord gelungen, den Alarmknopf zu drücken – ein Signal meldet die Position der Yacht. [Bild, 22.07.2000]
Er drückte sofort den Alarmknopf und verlangte dringend einen Arzt. [konkret, 1990]
Aber in dieser Situation habe sie nicht rational handeln können und sei nicht einmal an den Alarmknopf gekommen. [Süddeutsche Zeitung, 19.02.2003]
Die Frau reagierte schnell, drückte einen Alarmknopf und rief laut um Hilfe. [Bild, 26.01.1998]
Zitationshilfe
„Alarmknopf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Alarmknopf>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Alarmklingel
Alarmist
Alarmismus
Alarmierung
Alarmglocke
Alarmreaktion
Alarmruf
Alarmschalter
Alarmschaltung
Alarmschreiber