Alarmzustand, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Alarmzustand(e)s · Nominativ Plural: Alarmzustände
Aussprache 
Worttrennung Alarm-zu-stand
Wortzerlegung Alarm Zustand
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Zustand des Vorbereitetseins auf eine möglicherweise unmittelbar auftretende Gefahr

Typische Verbindungen zu ›Alarmzustand‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Alarmzustand‹.

Verwendungsbeispiele für ›Alarmzustand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der immer währende Alarmzustand blockiere unsere Wahrnehmung für die wirklich wichtigen Signale. [Die Zeit, 30.09.1999, Nr. 40]
So wussten wir damals nichts von dem erhöhten Alarmzustand in China. [Die Zeit, 30.05.2011, Nr. 22]
Obwohl Regen und Wind etwas nachgelassen hätten, bleibe die Region im Alarmzustand. [Die Zeit, 26.08.2013 (online)]
Die Regierung rief erstmals in der jüngeren Geschichte des Landes den «Alarmzustand» aus und schaltete das Militär ein. [Die Zeit, 05.12.2010 (online)]
So werden mögliche Alarmzustände erkannt und von weniger bedrohlichen Reizen abgegrenzt. [Süddeutsche Zeitung, 17.02.2004]
Zitationshilfe
„Alarmzustand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Alarmzustand>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Alarmzeichen
Alarmsystem
Alarmstufe
Alarmsteuerung
Alarmsignal
Alarmübung
Alastrim
Alaun
Alaunerde
Alaunfixierbad