Alarmzustand, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Alarm-zu-stand
Wortzerlegung AlarmZustand
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Zustand des Vorbereitetseins auf eine möglicherweise unmittelbar auftretende Gefahr

Typische Verbindungen zu ›Alarmzustand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Alarmzustand‹.

Verwendungsbeispiele für ›Alarmzustand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der immer währende Alarmzustand blockiere unsere Wahrnehmung für die wirklich wichtigen Signale.
Die Zeit, 30.09.1999, Nr. 40
So werden mögliche Alarmzustände erkannt und von weniger bedrohlichen Reizen abgegrenzt.
Süddeutsche Zeitung, 17.02.2004
Dort hatte den ganzen Nachmittag über wegen eines heftigen Gewittersturms Alarmzustand geherrscht.
Die Welt, 04.08.2005
Der Zoologische Garten ist zum Jahreswechsel wie immer in Alarmzustand.
Der Tagesspiegel, 11.12.1996
Das setzt die Familie in einen latenten Alarmzustand und führt zu schweren Deformationen des Verhaltens.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 280
Zitationshilfe
„Alarmzustand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Alarmzustand>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Alarmzeichen
Alarmübung
Alarmsystem
Alarmstufe
Alarmsteuerung
Alastrim
Alaun
Alaunerde
Alaunfixierbad
alaunhaltig