Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Alkoholika

Grammatik Substantiv · wird nur im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Al-ko-ho-li-ka

Thesaurus

Synonymgruppe
Teufel Alkohol · alkoholhaltiges Getränk  ●  Alkoholika  Plural · alkoholisches Getränk  Hauptform · Alk  ugs., salopp · Alkohol  ugs. · Seelentröster  ugs., fig.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Alkoholika‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Alkoholika‹.

Verwendungsbeispiele für ›Alkoholika‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mittlerweile seien die süßen, hochprozentigen Alkoholika weitgehend aus dem Handel verschwunden. [Die Zeit, 10.08.2009 (online)]
Ohnehin ist es Patienten nicht gestattet, Kaffee, Tee oder gar Alkoholika zu konsumieren. [C't, 1997, Nr. 14]
Auch feiner Cognac und andere edle Alkoholika liegen im Trend. [Die Welt, 24.12.2003]
Und wer will, kann tagein, tagaus den zollfreien Alkoholika zusprechen. [Die Zeit, 23.08.1985, Nr. 35]
Da er aber dort keine Alkoholika bekam, wurde er allmählich ruhiger. [Friedländer, Hugo: Die Vorgänge in der Provinzial-Arbeitsanstalt zu Brauweiler vor Gericht. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1913], S. 24654]
Zitationshilfe
„Alkoholika“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Alkoholika>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Alkoholgenuss
Alkoholgehalt
Alkoholgegner
Alkoholfahne
Alkoholexzess
Alkoholiker
Alkoholikerin
Alkoholintoxikation
Alkoholisierung
Alkoholismus