Alkoven, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Alkovens · Nominativ Plural: Alkoven
Aussprache 
Worttrennung Al-ko-ven
Herkunft aus alcôvefrz < alcobaspan < al‑qubbaarab (القبة) ‘Kuppel, kleines, an ein größeres angegliedertes Zimmer’
eWDG

Bedeutung

veraltend Schlafnische, fensterloser Nebenraum
Beispiele:
ein offener, erhöhter Alkoven
ein Vorhang vor dem Alkoven
im Hintergrund … bildete die Stube eine Art Alkoven [ BrochEsch13]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Alkoven m. ‘von einem größeren Raum abgehende Schlafnische’. Aus arab. (mit Artikel) al-qubba ‘Kuppel, kleines, an ein größeres angegliedertes Zimmer’ stammt span. alcoba f., woraus frz. alcôve. Dieses wird um 1700 ins Dt. entlehnt, zunächst vorwiegend in der Form Alkove f. Das anfangs nur vereinzelt bezeugte, sich aber schließlich durchsetzende Alkoven wird meist als Bildung aus den flektierten Formen erklärt; denkbar ist auch eine Aanalogie zu nd. Koven, Kaven m. ‘Hütte, Verschlag für Kleinvieh’.

Verwendungsbeispiele für ›Alkoven‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man hört den Ehemann zurückkehren; notdürftig versteckt sich der junge Mann im Alkoven. [Fath, Rolf: Werke - A. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 94]
Oben ist, durch eine Treppe erreichbar, der Alkoven des Arztes. [Tucholsky, Kurt: Vor Verdun. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1924]]
Damals wollte Hofmann gerne selber einen Wagen mit Alkoven kaufen. [Süddeutsche Zeitung, 16.04.1996]
Die räkelt sich als desperate Hausfrau in einem halbzerstörten Alkoven. [Die Welt, 10.11.2005]
Alkoven nennt man den Teil des Aufbaus über dem Fahrerhausdach. [Bild, 30.06.2000]
Zitationshilfe
„Alkoven“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Alkoven>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Alkotest
Alkor
Alkopop
Alkoholvergiftung
Alkoholverbot
Alkyl
Alkylation
Alkylgruppe
Alkyone
All