Alleinregierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Alleinregierung · Nominativ Plural: Alleinregierungen
WorttrennungAl-lein-re-gie-rung

Typische Verbindungen zu ›Alleinregierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Alleinregierung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Alleinregierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Alleinregierung der Konservativen rückt daher wieder in greifbare Nähe.
Die Zeit, 20.06.2013, Nr. 23
Natürlich kommen die klareren Entscheidungen immer in einer Alleinregierung zustande.
Die Welt, 10.01.2000
Nur jeder vierte Deutsche fände eine Alleinregierung der Union gut; 70 Prozent lehnen sie ab.
Süddeutsche Zeitung, 20.01.1996
Wir sind gewählt worden, die Alleinregierung der CDU zu verhindern.
Bild, 04.11.1999
Seit Beginn der Alleinregierung des großen Königs ist ein Wiederaufleben der gallikanischen Ideen festzustellen.
o. A.: Die Kirche im Zeitalter des Absolutismus und der Aufklärung. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1970], S. 2566
Zitationshilfe
„Alleinregierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Alleinregierung>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Alleinrecht
Alleinmädchen
Alleinlebende
alleinlassen
Alleinkind
Alleinreisende
Alleinschuld
Alleinsein
alleinseligmachend
Alleinspiel