Alleinschuld, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Alleinschuld · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Al-lein-schuld
Wortzerlegung allein Schuld
eWDG

Bedeutung

alleinige Schuld
Beispiel:
die Alleinschuld an einem Unfall

Typische Verbindungen zu ›Alleinschuld‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Alleinschuld‹.

Verwendungsbeispiele für ›Alleinschuld‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von der Alleinschuld R. s sei man allerdings noch immer nicht völlig überzeugt. [Süddeutsche Zeitung, 31.03.2004]
Gleichwohl wäre es ungerecht, den Regisseuren die Alleinschuld an diesem Dilemma zuschieben zu wollen. [Süddeutsche Zeitung, 02.06.2000]
Ich würde aber niemals behaupten, die Medien trügen die Alleinschuld. [Die Welt, 29.08.2003]
Es würde zu weit gehen, der Kirche hier die Alleinschuld zuzuschreiben. [Der Tagesspiegel, 06.03.2000]
Die Alleinschuld, wie 1939 am Zweiten Weltkrieg, hatte es nicht. [Der Spiegel, 28.09.1992]
Zitationshilfe
„Alleinschuld“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Alleinschuld>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Alleinreisende
Alleinregierung
Alleinrecht
Alleinmädchen
Alleinlebende
Alleinsein
Alleinspiel
Alleinspieler
Alleinstehende
Alleinstellung