Allgegenwart, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Allgegenwart · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungAll-ge-gen-wart
WortzerlegungallGegenwart
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutungen

1.
christliche Theologie Eigenschaft Gottes, überall und in allem gegenwärtig zu sein
Beispiele:
Der Topos von der Allgegenwart Gottes verdichtet sich im Bild des Auges, das alles sieht: »Der Herr blickt herab vom Himmel, er sieht auf alle Menschen.« (Psalm 33, 13). [Neue Zürcher Zeitung, 22.06.2014]
Wen wir immer noch nicht wirklich verstehen, sind Menschen, die – wie William Shakespeare – nicht an Machiavelli glauben, sondern an göttliche Ordnungen: Glaubenskrieger, durchdrungen von der Allgegenwart Gottes und der Nähe des Jenseits. [Welt am Sonntag, 25.10.2015, Nr. 43]
Er spürte aber auch in der Einsamkeit der Kraterlandschaft, was ihm zuvor auf der übervölkerten Erde nicht so deutlich geworden war: Gottes Schöpfermacht und seine Allgegenwart. [Bild, 27.12.2014]
Nachdem Religion ihre gesellschaftliche Überzeugungskraft verloren hat, wird die Natur wieder zum Buch, in dem sich Gottes Allgegenwart suchen lässt. [Neue Zürcher Zeitung, 21.05.2006]
Die Gegenwart des erhöhten Leibes Christi im Abendmahl ist keineswegs undenkbar, da er an der göttlichen Allgegenwart teilhat. [Althaus, P.: Christologie. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 5974]
Kollokation:
mit Adjektivattribut: göttliche Allgegenwart
2.
ständiges Vorhandensein;
ständiges Präsentsein Quelle: DWDS, 2018
Beispiele:
Erstaunlicherweise entzieht sich der Wind trotz seiner Allgegenwart aber noch immer einem vollständigen wissenschaftlichen Verständnis. [Die Zeit, 13.10.2017, Nr. 42]
Die Allgegenwart des Internets macht die Vermittlung von Informationen und das Sammeln von Daten zu entscheidenden Erfolgsfaktoren. [Neue Zürcher Zeitung, 13.06.2017]
Die Allgegenwart nackter Haut im Netz, vom ambitionierten Aktfoto bis zum Amateur-Porno, macht auch Männermagazinen zu schaffen. [Süddeutsche Zeitung, 21.01.2015]
Man wird sich gewöhnen an die Allgegenwart der Animation im Spielfilm, im Idealfall wird sie die sichtbare Welt ein wenig verzaubern. [Berliner Zeitung, 20.07.1995]
Im vorigen Jahrhundert hatte der französische Chemiker und Bakteriologe Louis Pasteur die Allgegenwart der Kleinstlebewesen [Bakterien] bei tierischen Lebensvorgängen entdeckt. [Der Spiegel, 26.08.1964, Nr. 35]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: mediale Allgegenwart
mit Genitivattribut: die Allgegenwart des Todes, des Schreckens, der Gewalt, der Sicherheitskräfte, des Militärs, des Fernsehens, der Medien

Thesaurus

Synonymgruppe
Allgegenwart · Allgegenwärtigkeit · ↗Omnipräsenz  ●  ↗Ubiquität  fachspr., lat.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Allmacht Allwissenheit Bedrohung Fernsehen Gabe Gewalt Glaube Gott Illusion Kamera Massenmedium Medium Militär Mythos Schrecken Sicherheitskräfte Terror Tod Vergangenheit Werbung gewöhnen göttlich medial optisch prägen symbolisieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Allgegenwart‹.

Zitationshilfe
„Allgegenwart“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Allgegenwart>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
allfällig
allezeit
allez
alleweile
alleweil
allgegenwärtig
allgemach
allgemein
allgemein bildend
allgemein gültig