Alliin

WorttrennungAl-li-in (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Chemie schwefelhaltige Aminosäure (Vorstufe des Allizins)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alliin, der stinkende Wirkstoff des Knoblauchs, kann schon in geringen Mengen die Bakterien abtöten, die dafür sorgen, daß die Geschwüre nicht ausheilen, sondern immer wiederkehren.
Bild, 09.10.1998
In einem Kilogramm Knoblauch sind nur 2,4 Gramm Alliin enthalten.
Die Welt, 26.10.2002
Das S-Allyl-Mercaptocystein bildet sich bei längerer Lagerung des Knoblauchs aus Alliin und Allicin.
o. A.: Die stinkende Rose. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Zitationshilfe
„Alliin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Alliin>, abgerufen am 20.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Alliierte
alliiert
alliieren
Alligatorschildkröte
Alligatorenfarm
Alliteration
alliterieren
Allizin
alljährlich
allliebend