Alltagsbedarf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Alltagsbedarf(e)s · Nominativ Plural: Alltagsbedarfe · wird selten im Plural verwendet
Worttrennung All-tags-be-darf
Wortzerlegung  Alltag Bedarf
Wahrig und ZDL

Bedeutungen

1.
durchschnittlicher Bedarf an Produkten, Gütern und Dienstleistungen für die alltägliche Grundversorgung; Normalbedarf
Beispiele:
Sie [die Minimärkte in Rom] haben fast immer geöffnet, die Läden mit allen Waren des Alltagsbedarfs von der Cola bis zum Majoran‑Stock, gestapelt auf einer Fläche von zwanzig oder dreissig Quadratmetern. [Neue Zürcher Zeitung, 28.11.2019]
Das Angebot an Lebensmitteln, Pharmazie, Geschenken und Dingen für den Alltagsbedarf sei [in der Gemeinde Freiamt] überraschend vielfältig. Was fehlt, seien Drogerieartikel. [Badische Zeitung, 11.09.2003]
Obwohl während des Lockdowns 56 unserer Geschäfte für die zuverlässige Versorgung mit Lebensmitteln und wichtigem Alltagsbedarf geöffnet waren, war es ein anspruchsvoller Prozess, dass wieder sämtliche 240 Mieter bis 20 Uhr öffnen konnten. [Hamburger Abendblatt, 17.09.2020]
Unten gab es mal eine Post, einen Supermarkt, eine Wäscherei – die Bewohner hätten quasi für den Alltagsbedarf ihr Haus gar nicht verlassen müssen. [Der Tagesspiegel, 15.10.2014]
Alleinerziehende Mütter haben es besonders schwer. Oft reicht das Geld nicht einmal für den Alltagsbedarf, darunter leiden besonders die Kinder. [Badische Zeitung, 29.11.2011]
2.
Bedürfnis, Verlangen nach etw., das im Alltag gebraucht, benötigt wird
Beispiele:
Das ÖPNV‑Konzept (= Konzept für den öffentlichen Personennahverkehr) »Südliches Leipziger Neuseenland« will die touristische Erschließung der Seenlandschaft mit dem Alltagsbedarf verbinden. […] Zugleich soll der ÖPNV für alle Zwecke wie Schule und Ausbildung, Arbeit, Einkauf und Besorgung […] besser genutzt werden können. [Leipziger Volkszeitung, 20.01.2018]
Die Zukunft des Bauens konzentriere sich auf den Alltagsbedarf und das sind eben nicht nur Neubauprojekte, sondern auch die Anpassung des Bestands an veränderte Ansprüche. [Die Welt, 23.12.2003]
Das Profil entscheidet darüber, ob der Reifen für den Alltagsbedarf eines Durchschnittsfahrers auf einem Durchschnittsfahrzeug geeignet ist, ob es im Winter oder vorwiegend in schlechtem Gelände […] oder ob es für besonders schnelle Fahrzeuge gebraucht wird. [Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch. Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 269]
Für zahlreiche Alltagsbedarfe stehen die ca. 50 Helferinnen und Helfer [des Bürgerhilfevereins] bereit. Ob Fahrdienste, Begleitung zu Ärzten oder Behörden, Probleme mit Behördenkram oder auch die Vermittlung von professionellen Diensten, der Bürgerhilfeverein bietet eine breite Palette an Dienstleistungen an. [Mittelbayerische, 28.04.2016] ungewöhnl. Pl.

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Alltagsbedarf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Alltagsbedarf>, abgerufen am 24.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
alltagsästhetisch
Alltagsästhetik
Alltagsarbeit
Alltagsanzug
alltags
Alltagsbegriff
Alltagsbewältigung
Alltagsbewusstsein
Alltagsdinge
Alltagserfahrung