Allwissenheit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Allwissenheit · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung All-wis-sen-heit
Wortzerlegung all wissen -heit
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
niemand besitzt Allwissenheit

Thesaurus

Synonymgruppe
Allwissenheit  ●  Omniszienz  geh.
Assoziationen
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›Allwissenheit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Allwissenheit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Allwissenheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diejenigen, die ihre Positionen nie geändert haben, geben vor, in einem Zustand der Allwissenheit zu leben. [Süddeutsche Zeitung, 28.07.2001]
Vielmehr verdankt sich diese Technik der altmodischen Allwissenheit des Erzählers. [Die Welt, 06.08.2005]
Heute führt der alte Minen‑Weg nach etwa 100 Metern zur Allwissenheit – leider unzugänglich verwahrt hinter abgesperrten Toren. [Die Welt, 31.12.1999]
Das ließ sofort Alan Greenspan und dessen Aura der überlegenen Allwissenheit vermissen. [Die Zeit, 03.07.2006, Nr. 26]
Um die Allwissenheit der Götter zu prüfen, wurde P. von seinem Vater geschlachtet und den Göttern zum Mahl vorgesetzt. [o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 18632]
Zitationshilfe
„Allwissenheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Allwissenheit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Allwissende
Allwetterlandung
Allwetterkleidung
Allwetterjäger
Allvater
Allzeithoch
Allzuständigkeit
Allzweckhalle
Allzweckmöbel
Allzweckreiniger