Almhütte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAlm-hüt-te
WortzerlegungAlmHütte1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Wohn- und Wirtschaftsgebäude auf der Alm

Thesaurus

Synonymgruppe
Almhütte · ↗Alphütte · ↗Berghütte  ●  ↗Sennhütte  österr., bair.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Berg Brotzeit abgelegen bewirtschaftet einsam gemütlich urig verschneit zurückziehen Übernachtung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Almhütte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wo heute das Hotel oberhalb des Sees thront, stand damals nur eine kleine Almhütte.
Süddeutsche Zeitung, 29.08.1996
Die ersten 50 Gäste, die heute ab 15 Uhr in die "Almhütte" kommen, kriegen Tickets umsonst!
Bild, 29.03.2005
Bei jedem Schritt, den er auf dem Pfad hinauf zur Almhütte machte, stieg eine kleine Wolke aus Erde und Staub auf.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 256
Im Sommer verbrachte Willi viele Tage mit Isabell auf der Almhütte.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 195
Almhütten sind nicht so auf dauerndes Bewohntsein gebaut und lassen an der Art des Inventars die Zeitweiligkeit des Bewohntseins erkennen.
Bauer, Josef Martin: So weit die Füße tragen, Frankfurt a.M: Fischer 1960 [1955], S. 326
Zitationshilfe
„Almhütte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Almhütte>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Almer
Almenrausch
almen
Almemor
Almemar
Almosen
Almosenamt
Almosenbüchse
Almosenempfänger
Almosengeber