Almwiese, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Almwiese · Nominativ Plural: Almwiesen
WorttrennungAlm-wie-se
WortzerlegungAlmWiese

Typische Verbindungen zu ›Almwiese‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Almwiese‹.

Verwendungsbeispiele für ›Almwiese‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Weg führt nicht nur durch Wälder und über Almwiesen.
Süddeutsche Zeitung, 17.08.2004
Der Stall steht leer, denn seine Bewohner tummeln sich in der Sommerfrische, irgendwo auf Almwiesen in 1.000 Metern Höhe.
Die Zeit, 29.08.2011, Nr. 35
Wie zu Mendelssohns Zeiten stehen Kühe auf den bunten Almwiesen.
Der Tagesspiegel, 28.07.2000
Rothirsche auf den Almwiesen beobachten, Apfelstrudel backen, mal im Heu schlafen.
Bild, 11.05.2001
Ein imitiertes Fenster mit gerafften rotgewürfelten Bauerngardinen bot den Ausblick auf eine Almwiese voller Kühe.
Degenhardt, Franz Josef: Die Abholzung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1985], S. 299
Zitationshilfe
„Almwiese“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Almwiese>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Almukantarat
Almrose
Almrausch
Almosenstock
Almosenstiftung
Almwirtschaft
Aloe
Aloeextrakt
Alogik
alogisch