Alpenkette, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAl-pen-ket-te
WortzerlegungAlpenKette

Typische Verbindungen zu ›Alpenkette‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Alpenkette‹.

Verwendungsbeispiele für ›Alpenkette‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es fehlte seltsamerweise auch nicht die große Alpenkette, die sonst am Mittag immer verhängt ist.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1920. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1920], S. 17
Ich habe die Welt draußen gelassen, nehme sie nur fern als verlässlich lautlose Alpenkette wahr, lausche, wenn überhaupt, nach innen.
Süddeutsche Zeitung, 17.03.2001
Und von dem 32 Meter hohen Turm aus ist die Alpenkette zu sehen.
Süddeutsche Zeitung, 26.02.2001
Von Seebruck hat man bei gutem Wetter einen weiten Blick über den See auf die Alpenkette.
Die Zeit, 19.06.1970, Nr. 25
Da leben auf einmal die zahlreichen Brunnen, haben die Gassen Atmosphäre, scheint die prachtvolle Alpenkette hinter dem Schneewirbel hervorzublinken.
Die Zeit, 24.04.1970, Nr. 17
Zitationshilfe
„Alpenkette“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Alpenkette>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Alpenjäger
Alpenhütte
Alpenhirt
Alpenhauptkamm
Alpenglühen
Alpenkonvention
Alpenland
Alpenmatte
Alpenmurmeltier
Alpenpanorama