Alpenrose, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Al-pen-ro-se
Wortzerlegung AlpenRose
eWDG, 1967

Bedeutung

rotblühender, niedriger Strauch der Hochgebirge

Typische Verbindungen zu ›Alpenrose‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Alpenrose‹.

Verwendungsbeispiele für ›Alpenrose‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Blühende leuchtend gelbe und rote Alpenrosen weisen uns den Weg.
Der Tagesspiegel, 15.06.2001
Die geräumige "Alpenrose" hat 220 Betten, ist zur Zeit voll ausgebucht.
Bild, 12.01.1999
Dein Brief traf pünktlich ein, während sich die Alpenrosen unterwegs bis gestern verspätet haben.
Brief von Wilhelm Busch an Nanda Keßler vom 21.07.1903. In: ders., Gesammelte Werke, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1903], S. 20527
Sie sah Herrn Hessreiter mit Herrn Pfaundler die Konditorei »Alpenrose« betreten.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 243
Wenn sie im Juni ihre himmelblaue "Mohnblume" neben chinesischen Alpenrosen im lichten Schatten eines Fächerahorns erhebt, wirkt sie wie eine Märchenblüte!
Schacht, Wilhelm: Der Steingarten und seine Welt, Ludwigsburg: Ulmer 1953, S. 106
Zitationshilfe
„Alpenrose“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Alpenrose>, abgerufen am 07.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Alpenrepublik
Alpenregion
Alpenraum
Alpenrand
Alpenpass
Alpenrot
Alpenscharte
Alpensee
Alpensegler
Alpenstaat