Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Altardecke, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Altardecke · Nominativ Plural: Altardecken
Aussprache 
Worttrennung Al-tar-de-cke
Wortzerlegung Altar Decke
eWDG

Bedeutung

Religion
Beispiel:
an einer Altardecke sticken

Verwendungsbeispiele für ›Altardecke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie fiel um, die Flammen entzündeten die Altardecke, schnell brannte die ganze Kirche. [Bild, 15.06.1998]
Sie haben die Wände innen lindgrün gestrichen, den Holzboden hergerichtet, Altardecken selbst gemacht. [Die Zeit, 28.12.2009, Nr. 53]
Zur Neueinweihung des Domes 1836 schenkten die preußischen Prinzessinnen eine Altardecke aus violettem Samt. [Der Tagesspiegel, 29.01.2005]
Kerzen, Kreuz und eine Altardecke lagen immer im Kofferraum seines Wagens. [Bild, 24.03.2004]
Mit einem Flaschenzug wurde die neun Zentner schwere Altardecke angehoben. [Die Welt, 11.01.2000]
Zitationshilfe
„Altardecke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Altardecke>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Altarblatt
Altarbild
Altarbekleidung
Altaraufsatz
Altar
Altardiener
Altarflügel
Altargefäß
Altargemälde
Altargerät