Altarwand, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Altarwand · Nominativ Plural: Altarwände
WorttrennungAl-tar-wand
WortzerlegungAltarWand

Typische Verbindungen zu ›Altarwand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Altarwand‹.

Verwendungsbeispiele für ›Altarwand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf die Altarwand der Sixtinischen Kapelle malte er das Jüngste Gericht.
Die Welt, 18.04.2005
Vorne steht eine prächtige Altarwand mit Portal in der Mitte;
Süddeutsche Zeitung, 22.05.1999
Obwohl ihn Altarwand und Erlöserfigur achtundzwanzig Jahre lang gestört hatten, habe er in all den Jahren niemals etwas darüber verlauten lassen.
Die Zeit, 09.12.1966, Nr. 50
Am Start eines roten Laufstegs geht er in Abwehrhaltung gegenüber einer christlichen Altarwand am anderen Ende.
Der Tagesspiegel, 25.02.2000
Auch der Rahmen für die hohe, aus Buchsbaumzweigicht geflochtene Altarwand stand schon hinter der Gebetstätte.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh I, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 258
Zitationshilfe
„Altarwand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Altarwand>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Altartuch
Altartisch
Altartafel
Altarstufe
Altarschrein
Altarwein
Altauto
Altazimut
altbacken
Altbau