Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Altbürgermeister, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Altbürgermeisters · Nominativ Plural: Altbürgermeister
Worttrennung Alt-bür-ger-meis-ter
Wortzerlegung alt Bürgermeister
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

nicht mehr amtierender Bürgermeister

Typische Verbindungen zu ›Altbürgermeister‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Altbürgermeister‹.

Verwendungsbeispiele für ›Altbürgermeister‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Altbürgermeister stellt sich wieder als die große politische Moral dar und zeigt mit dem Finger auf andere. [Die Welt, 05.03.2002]
Der Altbürgermeister weiß von keinem Arbeitslosen unter den Bewohnern des Orts. [Die Zeit, 18.08.2005, Nr. 34]
Über den mittlerweile verstorbenen Solnhofener Altbürgermeister sei das Fossil in das Museum gelangt. [Süddeutsche Zeitung, 18.02.2003]
Nur in zwei Fällen sei auf den Ehrensold für Altbürgermeister verzichtet worden. [Süddeutsche Zeitung, 09.12.1998]
Nevermann ist den Untersuchungen der Demoskopen zufolge bei den Hamburgern bereits populärer als der Altbürgermeister. [Die Zeit, 05.04.1963, Nr. 14]
Zitationshilfe
„Altbürgermeister“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Altb%C3%BCrgermeister>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Altbürger
Altbundestrainer
Altbundespräsident
Altbundeskanzler
Altbrache
Altchen
Altdeponie
Alte
Alte Dame
Alte Welt