Altbau, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAlt-bau
WortzerlegungaltBau
Wortbildung mit ›Altbau‹ als Erstglied: ↗Altbaukomplex · ↗Altbauwohnung
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
vor einem bestimmten (unterschiedlich geregelten) Stichtag bezugsfertig gewesenes Wohngebäude
2.
im Verhältnis älteres Gebäude

Thesaurus

Synonymgruppe
Altbau · altes Gebäude  ●  alter Kasten  ugs.

Typische Verbindungen zu ›Altbau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Altbau‹.

Verwendungsbeispiele für ›Altbau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser frisch hergerichtete Altbau vom Beginn der dreißiger Jahre ist dabei die eigentliche Sensation des Ensembles.
Die Welt, 28.01.2000
Rund ein Drittel unserer Altbauten können wir durch so beschafftes Geld sanieren.
Der Tagesspiegel, 31.07.1998
Für Altbauten läßt sich eine gemeinsame Benutzung nicht immer vermeiden.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 88
Doch die hervorstechendsten Merkmale dieser Küche sind viel Stauraum und der Charme eines Altbaus.
o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 334
Die Mietpreise für Altbauten und öffentlich geförderte Wohnungen sind aus einer Reihe von Gründen noch nicht überall freigegeben worden.
Dichtl, Erwin: Grundzüge der Binnenhandelspolitik, Stuttgart u. a.: Fischer 1979, S. 90
Zitationshilfe
„Altbau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Altbau>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
altbacken
Altazimut
Altauto
Altarwein
Altarwand
Altbauer
Altbaukomplex
Altbaumodernisierung
Altbausanierung
Altbausubstanz