Altbausubstanz, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Altbausubstanz · Nominativ Plural: Altbausubstanzen
Worttrennung Alt-bau-sub-stanz · Alt-bau-subs-tanz
Wortzerlegung  Altbau Substanz
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Substanz an Altbauten

Typische Verbindungen zu ›Altbausubstanz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Altbausubstanz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Altbausubstanz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier wird die Altbausubstanz liebevoll erhalten, eher angebaut als neu gebaut.
Süddeutsche Zeitung, 04.11.1995
Auf dem südlichen Teil der Spreeinsel ist von der Altbausubstanz fast gar nichts mehr erhalten.
o. A. [mh]: Spreeinsel. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1994]
So ist man auch vor 1945 mit erhaltbarer Altbausubstanz eher pragmatisch und gegenwartsbezogen umgegangen, auch im Fall von Kriegszerstörungen.
Die Zeit, 13.11.2000, Nr. 46
Im Mittelpunkt der Prognosen stehen neben dem Wohnungsbau vor allem die Erhaltung und Verbesserung der Altbausubstanz.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - S. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 21055
Nördlich der Spree leicht hügelig zum Höhenzug Barnim ansteigend, wurde Friedrichshain in realsozialistischer Zeit einerseits in industrieserieller Großplattenbauweise wieder aufgebaut, andererseits verrottete die Altbausubstanz großflächig.
o. A. [Hz.]: Friedrichshain. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1990]
Zitationshilfe
„Altbausubstanz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Altbausubstanz>, abgerufen am 28.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Altbausanierung
Altbaumodernisierung
Altbaukomplex
Altbauer
Altbau
Altbauwohnung
altbegründet
altbekannt
altbemoost
Altberliner