Altbesitz, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Alt-be-sitz
Wortzerlegung alt Besitz
eWDG

Bedeutung

seit langem bewahrter Besitz
Beispiel:
ein Grundstück, Wertpapiere im Altbesitz haben

Verwendungsbeispiele für ›Altbesitz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hierdurch würde eine etwas bessere Rendite aus dem Altbesitz erzielt werden können. [Die Zeit, 22.02.1982, Nr. 08]
Da angestrebt wird, den Aufwertungsanspruch an die jeweiligen Stücke zu binden, ist es ratsam, an dem Altbesitz festzuhalten. [Die Zeit, 25.09.1952, Nr. 39]
Zwei Millionen Papiere stammten aus dem Altbesitz, hieß es weiter. [Süddeutsche Zeitung, 06.05.2000]
Zu ihnen werden sich auch Anteile aus dem Altbesitz gesellen. [Süddeutsche Zeitung, 09.03.1998]
Vorschriften, die für den gesamten Altbesitz brauchbar sind, kann es nicht geben. [Die Zeit, 06.04.1979, Nr. 15]
Zitationshilfe
„Altbesitz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Altbesitz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Altberliner
Altbauwohnung
Altbausubstanz
Altbausanierung
Altbaumodernisierung
Altbestand
Altbier
Altblockflöte
Altbrache
Altbundeskanzler