Altdeponie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Altdeponie · Nominativ Plural: Altdeponien
WorttrennungAlt-de-po-nie
WortzerlegungaltDeponie

Typische Verbindungen zu ›Altdeponie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Altdeponie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Altdeponie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vergleiche mit der offensichtlich undichten benachbarten Altdeponie lehnt er ab.
Die Zeit, 22.08.1980, Nr. 35
Es geht um die Sanierung der mehr als 7000 kommunalen Altdeponien für Abfall.
Süddeutsche Zeitung, 28.05.2004
Erst dann ist die Altdeponie so weit saniert, dass auch nach dem Abschalten des Systems von einer dauerhaften Reduzierung des Gasgehaltes ausgegangen werden kann.
Der Tagesspiegel, 14.09.1999
Bei Untersuchungen an Altdeponien kamen selbst fünfzig Jahre alte Zeitungen fast unversehrt und lesbar wieder ans Tageslicht.
Süddeutsche Zeitung, 19.04.1994
In der Bundesrepublik gibt es etwa einige tausend Altdeponien mit einem höchst unterschiedlichen Gefährdungspotential.
Die Zeit, 30.03.1984, Nr. 14
Zitationshilfe
„Altdeponie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Altdeponie>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
altchristlich
Altchen
Altbürgermeister
altbürgerlich
Altbürger
altdeutsch
Alte
altehrwürdig
Alteigentümer
alteingeführt