Altenbetreuung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Altenbetreuung · Nominativ Plural: Altenbetreuungen · wird selten im Plural verwendet
Aussprache [ˈaltn̩bəˌtʀɔɪ̯ʊŋ] · [ˈaltənbəˌtʀɔɪ̯ʊŋ]
Worttrennung Al-ten-be-treu-ung
Wortzerlegung AlteBetreuung

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Altenbetreuung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Altenbetreuung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Altenbetreuung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine vergleichbar intensive Theorie und Praxis der Altenbetreuung hatte er nicht.
Süddeutsche Zeitung, 28.08.2003
Warum sollten Lehrer, die an den Schulen keine Arbeit mehr haben, nicht als Sozialarbeiter in der Altenbetreuung Gehalt und Pension verdienen?
Die Zeit, 18.09.1987, Nr. 39
Große Lücken gibt es insbesondere bei der Altenbetreuung und bei den Kindertagesstätten.
Die Zeit, 11.11.1988, Nr. 46
Durch Kontrollen, mehr Transparenz bei den Kosten und mehr Mitsprache der Betroffenen sollen Mängel in der Altenbetreuung angegangen werden.
Die Welt, 02.11.2000
Zurzeit leistet Ibrahim Ersatzdienst in der Altenbetreuung, danach würde er gerne auf eine Musikhochschule gehen.
Der Tagesspiegel, 23.11.2000
Zitationshilfe
„Altenbetreuung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Altenbetreuung>, abgerufen am 01.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Altenarbeit
älteln
Alteisen
alteingewurzelt
alteingesessen
altenglisch
Altenheim
Altenhilfe
Altennachmittag
Altenpflege