Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Altenbetreuung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Altenbetreuung · Nominativ Plural: Altenbetreuungen · wird selten im Plural verwendet
Aussprache [ˈaltn̩bəˌtʀɔɪ̯ʊŋ] · [ˈaltənbəˌtʀɔɪ̯ʊŋ]
Worttrennung Al-ten-be-treu-ung
Wortzerlegung Alte Betreuung

Typische Verbindungen zu ›Altenbetreuung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Altenbetreuung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Altenbetreuung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine vergleichbar intensive Theorie und Praxis der Altenbetreuung hatte er nicht. [Süddeutsche Zeitung, 28.08.2003]
Warum sollten Lehrer, die an den Schulen keine Arbeit mehr haben, nicht als Sozialarbeiter in der Altenbetreuung Gehalt und Pension verdienen? [Die Zeit, 18.09.1987, Nr. 39]
Ursprünglich war hier eine soziale Einrichtung mit Altenbetreuung und Kindergarten ("Haus der Generationen") vorgesehen. [Süddeutsche Zeitung, 30.11.2000]
Schließlich wird über einen Trend zu Wohnungen mit Altenbetreuung berichtet. [Süddeutsche Zeitung, 23.08.1999]
Im Bereich stationäre Altenbetreuung hat der Freistaat erhebliche Mittel gestrichen. [Süddeutsche Zeitung, 27.07.2004]
Zitationshilfe
„Altenbetreuung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Altenbetreuung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Altenarbeit
Alteisen
Alteigentümer
Alte Welt
Alte Dame
Altenheim
Altenhilfe
Altennachmittag
Altenpflege
Altenpflegeheim