Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Alter, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Alters · Nominativ Plural: Alter
Aussprache  [ˈaltɐ]
Worttrennung Al-ter
Grundformalt
Wortbildung  mit ›Alter‹ als Erstglied: Altersabbau · Altersabstand · Altersabteilung · Altersangabe · Altersanzeichen · Altersarmut · Altersaufbau · Altersbereich · Altersbeschränkung · Altersbeschwerden · Altersbestimmung · Altersbezug · Altersbild · Altersbrand · Altersdemenz · Altersdichtung · Altersdisposition · Altersdurchschnitt · Alterseinkommen · Alterseinkünftegesetz · Altersentlastung · Altersentschädigung · Alterserkrankung · Alterserscheinung · Altersfleck · Altersforschung · Altersfreibetrag · Altersfreigabe · Altersfürsorge · Altersgeliebte · Altersgenosse · Altersgenossin · Altersgewicht · Altersgliederung · Altersgrenze · Altersgruppe · Altersgründe · Altersheilkunde · Altersheim · Altersherz · Altershilfe · Altersidyll · Altersjahr · Altersjahrgang · Altersjubilar · Altersjubilarin · Alterskategorie · Altersklasse · Alterskleid · Alterskohorte · Alterslimit · Alterslyrik · Altersmedizin · Altersmundart · Altersnachweis · Alterspension · Alterspfennig · Altersphase · Alterspräsident · Alterspyramide · Altersrente · Altersroman · Altersruhe · Altersschwäche · Alterssicherung · Alterssitz · Alterssoziologie · Altersspanne · Alterssport · Altersstar · Altersstil · Altersstruktur · Altersstufe · Altersteilzeit · Altersturnen · Altersunterschied · Altersversicherung · Altersversorgung · Altersverteilung · Altersvorsorge · Altersweisheit · Alterswerk · Alterswissenschaft · Alterszucker · Alterszuschlag · Altertum · altersabhängig · altersbedingt · altersblank · altersfeindlich · altersgemäß · altersgerecht · altersgrau · altershalber · alterslos · altersmäßig · altersmüde · altersschwach · alterssichtig · altersspezifisch · altersweise
 ·  mit ›Alter‹ als Letztglied: Amtsalter · Antrittsalter · Babyalter · Backfischalter · Dienstalter · Durchschnittsalter · Einschulungsalter · Eintrittsalter · Entwicklungsalter · Erwachsenenalter · Flegelalter · Greisenalter · Grundschulalter · Haubarkeitsalter · Heiratsalter · Höchstalter · Intelligenzalter · Jugendalter · Jünglingsalter · Kindergartenalter · Kindesalter · Kleinkindalter · Knabenalter · Krabbelalter · Lebensalter · Mannesalter · Menschenalter · Mindestalter · Mittelalter · Pensionsalter · Pflichtalter · Pubertätsalter · Rentenalter · Renteneintrittsalter · Schulalter · Schutzalter · Schwabenalter · Spielalter · Säuglingsalter · Trotzalter · Uralter · Vorschulalter · Wahlalter · Weltalter · Zeitalter · Übergangsalter
 ·  mit ›Alter‹ als Binnenglied: mittelaltrig
Mehrwortausdrücke  biblisches Alter
eWDG

Bedeutungen

1.
Anzahl der durchlebten Jahre, Lebenszeit
Grammatik: meist im Singular
Beispiele:
das Alter (eines Menschen) schätzen
jmdn. nach seinem Alter fragen
im (zarten) Alter von zwei Jahren
im kindlichen, vorschulischen, schulpflichtigen, jugendlichen, unmündigen, blühenden, männlichen, heiratsfähigen, reifen, mittleren, besten, gefährlichen, kritischen, gesetzten, würdigen Alter
das Kind ist für sein Alter groß, klug
das passt für sein Alter, für einen Jungen seines Alters
das beste, richtige Alter, um eine Sprache zu lernen
er hat noch nicht das gesetzliche, erforderliche, nötige Alter (für die Prüfung)
er hat das vorgeschriebene Alter schon überschritten
ein Mann unbestimmten Alters
sie sieht für ihr Alter jugendlich aus
er hatte einen Freund seines Alters (= einen gleichaltrigen Freund)
K. ist in meinem Alter, im gleichen Alter
Personen verschiedenen, unterschiedlichen Alters
ein großer Unterschied, Abstand im Alter besteht zwischen ihnen
das Alter von Pferden (an den Zähnen), von Bäumen (an den Jahresringen) bestimmen
Jakob und Jürgen, die im Alter von Tom und Christian standen [ Th. MannBuddenbrooks1,15]
Dauer, Zeit des Bestehens
Beispiele:
das Alter einer Handschrift (einwandfrei) feststellen
das Alter eines Bildes auf 200 Jahre schätzen
2.
Bejahrtheit, (letzte) Lebensjahre eines alten Menschen
Grammatik: nur im Singular
in gegensätzlicher Bedeutung zu Jugend
Beispiele:
das Alter naht, kommt (von selbst)
gehobendas Alter klopft an
die Weisheit, Würde, Abgeklärtheit, Ruhe, Beschwerden, Bürde des Alters
die Versorgung im Alter
der Trost seines (einsamen, freudlosen) Alters
für, auf sein Alter sparen
sein Alter als Grund angeben
man merkt ihm sein Alter nicht an
er war noch rüstig für sein Alter
trotz seines Alters noch viel leisten
gebeugt, gebückt vom (hohen) Alter, krumm vor Alter
ein biblisches, gesegnetes, legendäres, patriarchalisches Alter (= große Bejahrtheit)
umgangssprachlichdas ist noch kein Alter (= noch nicht alt)
das Alter meldet sich (= Altersbeschwerden stellen sich ein)
ein schönes, geruhsames Alter haben (= einen schönen, geruhsamen Lebensabend haben)
sprichwörtlich Alter schützt vor Torheit nicht
ehe er endgültig die Schwelle des Alters überschritten hatte [ Feuchtw.Tag278]
Ob sie nun an der Guillotine … oder am Alter sterben [ BüchnerDantonII 1]
langes Bestehen
Beispiele:
das (ehrwürdige) Alter eines Gesetzes
man merkt dem feurigen Wein sein Alter an
etw. ist durch das, sein Alter abgenutzt, abgeschabt, abgegriffen, verblichen, verblasst, blank
3.
alte Leute
Grammatik: nur im Singular
in gegensätzlicher Bedeutung zu Jugend
Beispiele:
zuerst das Alter!
das Alter muss man ehren, geht voran
das Alter hat den Vortritt
4.
veraltet Epoche, vergangener Zeitabschnitt
Beispiel:
jenes gepriesene goldene Alter echter Humanität [ Tieck28,114]
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Alter · altern · Altertum · Altertümer · altertümlich · altertümeln
Alter n. ‘Lebenszeit, Lebensabend’, ahd. altar (um 800). mhd. alter, asächs. aldar, mnd. ōlder, mnl. ouder, aengl. ealdor, anord. aldr, schwed. ålder führen auf germ. *aldra-, ie. *altro-, zur Wurzel ie. *al- ‘wachsen, nähren’, die auch dem Adjektiv alt (s. d.) zugrunde liegt. In Zusammensetzungen hat Alter auch die Bedeutung ‘Zeit, langer Zeitabschnitt’ wie in Welt-, Zeitalter. – altern Vb. ‘alt werden’ (seit 15. Jh.); bis ins 17. Jh. hinein konkurriert altern mit älterem, untergegangenem alten (ahd. altēn); eine Nebenform ältern bleibt auf das 17. und 18. Jh. beschränkt. Altertum n. ‘hohes Alter, das Altsein’ (vom 16. bis ins 19. Jh.), ‘alte Zeit der Geschichte’ (um 1500). Dazu Altertümer Plur. ‘aus dem Altertum stammende Gegenstände und Aufzeichnungen’ (1. Hälfte 18. Jh.); altertümlich Adj. (Ende 18. Jh.); altertümeln Vb. ‘Gepflogenheiten der Vergangenheit aufnehmen, nachahmen’ (Anfang 19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Mann Gottes (Anrede)  veraltet · (großer) Meister (Anrede)  ugs., ironisch · Alter (Anrede unter Jüngeren)  ugs., Jargon · Bruder (Anrede)  ugs., Jargon · Bürschchen (Anrede, drohend)  ugs. · Cowboy (Anrede)  ugs., salopp, scherzhaft · Freundchen (Anrede, drohend)  ugs. · Jungs (Anrede)  ugs. · Kinders (Anrede)  ugs. · Kleiner (Anrede)  ugs. · Kollege (Anrede)  ugs., salopp · Leute (Anrede)  ugs. · Mann (Anrede / Interjektion)  ugs. · Mensch (Anrede / Interjektion, verärgert)  ugs. · Männers  ugs., Jargon · Sportsfreund (Anrede, leicht herablassend)  ugs. · Verehrtester  geh., ironisch · der Herr (Anrede durch Kellner/in)  geh. · guter Mann (Anrede)  ugs. · junger Mann (Anrede)  ugs., Hauptform · mein Gutster (Anrede)  ugs., scherzhaft, sächsisch · mein Herr (Anrede)  geh.
Assoziationen
  • mein lieber Freund und Kupferstecher! (Anrede) scherzhaft, veraltend · Digger (Digga, Diggah) ugs., jugendsprachlich, Anredeform · alter ... (/ altes ... / alte ...) (Anrede) ugs., ironisch · alter Schwede (Anrede) ugs., scherzhaft · alter Zausel (Anrede) ugs., scherzhaft, variabel · altes Haus (Anrede) ugs., scherzhaft
  • Freunde! ugs. · Herrschaften! ugs. · Leute! ugs. · liebe Leute! ugs.
  • Herr · Mannsbild · Mannsperson · Patron (halb-scherzhaft oder abwertend) · Vertreter des männlichen Geschlechts · Y-Chromosom-Träger (halb-ironisch) · gestandener Mann  ●  Bursche regional · Mann Hauptform · männlicher Mensch biologisch · Dude ugs., engl. · Kerl ugs. · Keule ugs., positiv, salopp, regional · Macker ugs. · Person männlichen Geschlechts fachspr., Amtsdeutsch · Typ ugs. · erwachsene männliche Person fachspr., Amtsdeutsch · männliche Person fachspr., Amtsdeutsch
  • Bübchen · Bürschchen · Knäbchen (verächtlich oder belustigend) · Männchen · Männlein  ●  Manderl österr. · (ein) Kleiner ugs. · (ein) Kurzer ugs. · (so'n) Kleener ugs., norddeutsch · Bubi ugs. · Burschi ugs. · Bübel ugs., süddt. · Bürscherl ugs., süddt. · Männeken ugs., norddeutsch · kleiner Kerl ugs.
  • Frau Vorsitzende! · Herr Vorsitzender!  ●  Hohes Gericht! Anredeform · Euer Ehren! geh., auch ironisch, Anredeform · Frau Richterin! ugs. · Herr Richter! ugs.
Synonymgruppe
Alter · Altersklasse · Altersstufe · Lebensabschnitt · Lebensalter · Lebensphase  ●  Entwicklungsstadium  fachspr., biologisch
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Klasse · Schuljahr  ●  Jahrgangsstufe fachspr., Amtsdeutsch
  • Altersgruppe · Generation · Jahrgang  ●  Alterskohorte fachspr. · Kohorte fachspr.
  • alt · alt und grau (sein / werden) · angejahrt · gealtert · gehobenen Alters · im Rentenalter · im reifen Alter von · in fortgeschrittenem Alter · in vorgerücktem Alter · nicht mehr der (die) Jüngste · nicht mehr ganz (so) jung · vorgerückten Alters · ältlich  ●  (die) jungen Alten Schlagwort · auf meine (deine, seine...) alten Tage ugs. · fortgeschrittenen Alters geh. · in (jemandes) reife(re)n Jahren geh. · in Ehren ergraut geh. · in die Jahre gekommen ugs. · in die Tage gekommen ugs. · in hohen Jahren stehen geh. · in höheren Jahren stehen geh. · oll derb · viele Jahre auf dem Buckel haben ugs. · zwischen 80 und scheintot derb, variabel
  • (...) geboren · eine ...erin sein  ●  Jahrgang (...) salopp · ein ...er (Jahrgang) sein männl. · Baujahr ugs., salopp, fig.
  • Alterszulage  ●  Alterszuschlag fachspr. · Seniorität fachspr. · Verkalkungszulage derb
  • Teen · Teenager (weibl.) · Teenie  ●  Backfisch veraltet · Jugendliche Hauptform, weibl. · junges Ding weibl. · Halbwüchsige geh. · Kid ugs., engl.
Synonymgruppe
(das) Alter · Lebensabend · Rentenalter · fortgeschrittenes Lebensalter  ●  Herbst des Lebens  fig.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • in meinem Alter (noch) · in meinem fortgeschrittenen Alter (noch)  ●  auf meine alten Tage (noch) ugs., Hauptform
  • Bejahrtheit · Betagtheit · hohes Alter · vorgerücktes Alter
  • Calvities frontalis fachspr., medizinisch, lat. · Ehestandswinkel ugs. · Geheimratsecken ugs. · Hofratsecken ugs., österr. · Ministerwinkel ugs. · Ratsherrenecken ugs., schweiz.
  • Altersfehlsichtigkeit  ●  Alterssichtigkeit ugs. · Presbyopie fachspr., griechisch
Antonyme
Synonymgruppe
Angetrauter · Ehegatte · Ehegespons · Ehepartner · Gatte · Gemahl · Lebensgefährte · Partner  ●  Ehemann  Hauptform · Gespons  veraltet · Gesponst  veraltet · (jemandes) Alter  ugs., salopp · (jemandes) Kerl  ugs. · (jemandes) Macker  ugs. · (jemandes) Mann (Ehepartner)  ugs., Hauptform · (jemandes) Männe  ugs., regional · (jemandes) bessere Hälfte  ugs., scherzhaft · Göttergatte  ugs., ironisierend · Mustergatte  ugs., ironisierend
Assoziationen
Synonymgruppe
Alter · Senior · alter Herr · alter Mann · älterer Herr · älteres Semester  ●  Silberrücken  fig. · Alterchen  ugs. · alter Knabe  ugs. · nicht mehr der Jüngste  ugs.
Oberbegriffe
  • Angehöriger · Anverwandter · Familienangehöriger · Familienmitglied · Verwandter  ●  Gevatter veraltet
  • Alterklassenbezeichnung · Angehörige(r) einer Alterskategorie · Mitglied einer Kohorte
Assoziationen
  • alt · alt und grau (sein / werden) · angejahrt · gealtert · gehobenen Alters · im Rentenalter · im reifen Alter von · in fortgeschrittenem Alter · in vorgerücktem Alter · nicht mehr der (die) Jüngste · nicht mehr ganz (so) jung · vorgerückten Alters · ältlich  ●  (die) jungen Alten Schlagwort · auf meine (deine, seine...) alten Tage ugs. · fortgeschrittenen Alters geh. · in (jemandes) reife(re)n Jahren geh. · in Ehren ergraut geh. · in die Jahre gekommen ugs. · in die Tage gekommen ugs. · in hohen Jahren stehen geh. · in höheren Jahren stehen geh. · oll derb · viele Jahre auf dem Buckel haben ugs. · zwischen 80 und scheintot derb, variabel
  • Großmutter  ●  Großmama ugs. · Oma ugs. · Omama ugs. · Omi ugs.
  • Pensionsbezieher · Pensionär · Rentenbezieher · Rentenempfänger · Rentier · Rentner · Ruheständler  ●  Pensionist österr.
  • Gefeierter · Jubilar
  • Großvater  ●  Großpapa ugs. · Opa ugs. · Opi ugs.
  • alter Mann  ●  (alter) Opa mit Hut ugs., veraltet · (so'n) Oller ugs., norddeutsch · (so'n) Opa ugs. · (so'n) Opi ugs. · alter Knacker ugs., abwertend · alter Sack derb, abwertend
  • (seine) besten Jahre hinter sich haben · nicht mehr der Jüngste sein · nicht mehr die Jüngste sein  ●  in die Jahre gekommen Redensart · (der) Lack ist ab ugs., Spruch, fig. · Früher waren wir jung und hübsch, heute sind wir nur noch hübsch. ugs., Spruch, ironisch · Früher waren wir jung und schön, heute sind wir nur noch 'und'. ugs., Spruch, sarkastisch · keine 20 mehr (sein) ugs.
  • Altherren... (in Zusammensetzungen) · Generation 50-Plus · Senior · Über-50-Jährige · ältere Herrschaften  ●  Best Ager engl., Jargon, werbesprachlich · (Person) im besten Alter ugs. · Ü50 ugs.
Synonymgruppe
Bruder  ●  Alter  ugs. · Atze  ugs. · Bruderherz  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Brüder und Schwestern  ●  Geschwister Pluraletantum
Synonymgruppe
Kindsvater · männlicher Elternteil  ●  Erzeuger (auch ironisch)  Amtsdeutsch · Vater  Hauptform · Alter  ugs. · Dad  ugs. · Daddy  ugs. · Pa  ugs. · Papa  ugs. · Papi  ugs. · Paps  ugs. · Senior  geh. · Vati  ugs. · alter Herr  geh. · der Alte  derb
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Alter‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Alter‹.

Verwendungsbeispiele für ›Alter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Alter von 13 Jahren durchlief er einen kompletten Kurs der politischen Ökonomie. [Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 474]
Allerdings ist das Radfahren in diesem Alter noch zu sehr ein Spiel. [Van der Plas, Rob: Das Fahrrad, Ravensburg: Maier 1989, S. 56]
Alter bestimmt in einer noch unklaren Situation sein Verhalten versuchsweise zuerst. [Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 142]
Ego muß die Äußerung von Alter als symbolisch verkörpertes Wissen auffassen. [Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns – Bd. 1. Handlungsrationalität und gesellschaftliche Rationalisierung, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 158]
Genau für diese Frage war ich im Alter von 16 Jahren von einer glatten Eins auf eine Vier minus runtergerasselt. [Die Zeit, 20.04.2000, Nr. 17]
Zitationshilfe
„Alter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Alter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Altenwohnung
Altenwohnheim
Altentreff
Altenteiler
Altenteil
Alter Ego
Alterans
Alteration
Alterchen
Alterität