Alternative, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Alternative · Nominativ Plural: Alternativen
Aussprache  [altɛʁnaˈtiːvə]
Worttrennung Al-ter-na-ti-ve
Grundform alternativ
Wortbildung  mit ›Alternative‹ als Erstglied: ↗Alternativler · ↗alternativlos  ·  mit ›Alternative‹ als Letztglied: ↗Anlagealternative · ↗Antwortalternative · ↗Entscheidungsalternative · ↗Handlungsalternative · ↗Lösungsalternative · ↗Wahlalternative
Herkunft zu alternuslat ‘abwechselnd’ < alterlat ‘der eine von zweien, der andere’
eWDG und ZDL

Bedeutungen

1.
eine von zwei, gelegentlich mehreren Möglichkeiten
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine denkbare, echte, mögliche, wirkliche Alternative; eine attraktive, günstige, kostengünstige, preiswerte, sinnvolle, überzeugende, vernünftige Alternative; eine personelle Alternative
als Akkusativobjekt: Alternativen aufzeigen, bieten, entwickeln, präsentieren, sehen, suchen; eine Alternative [zu etw.] darstellen
in Präpositionalgruppe/-objekt: sich nach Alternativen umsehen, umschauen; nach Alternativen forschen, suchen; auf Alternativen ausweichen; über Alternativen nachdenken; eine Alternative zum Kapitalismus, zur Kernenergie, zu Tierversuchen, zum Öl, zum Verbrennungsmotor, zum Individualverkehr
mit Prädikativ: Alternativen sind rar
als Aktivsubjekt: Alternativen existieren, fehlen
als Genitivattribut: die Abwägung, Diskussion, Formulierung, Prüfung der Alternativen
als Prädikativ: sich als Alternative anbieten, empfehlen, etablieren; als Alternative gelten, bereitstehen
Beispiele:
»Wir lassen uns nicht unter Druck setzen, weil es angeblich nur eine Möglichkeit gibt«, hatte Schüssel in dem Interview Alternativen zu einer Großen Koalition angedeutet. [Der Standard, 25.10.2006]
Deshalb stehen die Börsen heute auf Rekordhöhe – und weil die Notenbanken die Politik des billigen Geldes auf Jahre festgeschrieben haben und es kaum Alternativen zu Aktien gibt. [Süddeutsche Zeitung, 12.12.2020]
Offiziell werden nun drei Alternativen geprüft: ein zentraler Parteitag irgendwann im kommenden Jahr, ein dezentrales Treffen an bis zu 15 verschiedenen Veranstaltungsorten vielleicht noch im November und ein reiner Online‑Parteitag mit anschließender Briefwahl. [Saarbrücker Zeitung, 29.10.2020]
Kann man nicht einen digitalen Wecker als Alternative wählen und das Handy nachts mal ausschalten und, noch besser, ganz aus dem Kinderzimmer verbannen? [Mittelbayerische, 14.10.2020]
Bei einer bundesweiten Wahl gäbe es organisatorisch zwei Alternativen. Entweder entscheidet jede Kommune darüber, ob sie Online‑Wahlen zulässt und stellt ihr Wählerverzeichnis zur Verfügung. […] Die andere Alternative wäre ein bundeseinheitliches Wählerverzeichnis, auf das elektronisch zugegriffen werden kann. [C’t, 2001, Nr. 3]
spezieller eine andere als die erwartbare, etablierte oder bereits existierende Möglichkeit
Beispiele:
Grundsätzlich sind Mikrofasertücher eine gute Alternative zu herkömmlichen Putzlappen und Spültüchern. [Neue Osnabrücker Zeitung, 25.04.2020]
Manche Gesundheitsexperten sehen im erleichterten Zugang zu Cannabis eine Alternative zu den Schmerzmitteln und dem Heroin. [Süddeutsche Zeitung, 11.12.2020]
Im Vortrag werden Alternativen zur Schulmedizin aufgezeigt und Zuhörer dafür sensibilisiert, Körper, Geist und Seele Gehör zu schenken. [Mittelbayerische, 08.10.2019]
Alternativen zum Öl wäre unter anderem eine Versorgung mit Gas, mittels Blockheizkaftwerk oder Hackschnitzelheizung. [Landshuter Zeitung, 11.01.2019]
Bernhard Wolf sieht in der derzeitigen bundesweiten Parteienverdrossenheit eine Chance für die Freie Liste vor Ort. Hier gelte es, sich als Alternative zu etablierten Parteien zu präsentieren. [Allgemeine Zeitung, 03.12.2003]
2.
Entscheidung zwischen zwei Möglichkeiten, Optionen
Beispiele:
jmdn. vor die Alternative stellenWDG
sich vor eine Alternative gestellt sehenWDG
vor einer Alternative stehenWDG
Ich habe damals vor der Alternative Aufnahmeprüfung oder Probejahr gestanden und mich bewusst für das Probejahr entschieden, weil ich es grausam finde, junge Menschen unter den Stress zu stellen, innerhalb einer Woche oder eines Tages diese Weichenstellung bestehen zu müssen. [Der Tagesspiegel, 06.10.2020]
Auch bescheidenere Neuerungen möchte er wagen, Baugruppen zum Beispiel, in denen sich Leute zusammenfinden, die bisher vor der Alternative standen, entweder ein Häuschen am Stadtrand zu bauen oder eine Eigentumswohnung von der Stange zu kaufen. [Die Zeit, 17.02.2000]
Wenn die Leute aber vor die Alternative zwischen weiteren fünf Jahren Tory‑Herrschaft über Schottland oder völliger Unabhängigkeit gestellt werden, dann wählen sie die Unabhängigkeit. [die tageszeitung, 23.03.1992]
Ich stand schon damals vor der Alternative, ob ich die eroberte Muße dazu brauchen wolle, zum Abschluß meiner gelehrten Arbeiten, zur Aufarbeitung des Papierberges, den ich für diesen Zweck vor mir selbst aufzuführen schon den größten Theil meines Lebens verbraucht hatte, zu gelangen, oder es vorzöge, mich den persönlichen Fragen zuzuwenden, denen nun die vorliegenden Blätter gewidmet sein sollen. [Overbeck, Franz: Selbstbekenntnisse. In: Simons, Oliver (Hg.): Deutsche Autobiographien 1690–1930. Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1903], S. 51343]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

alternativ · Alternative · alternieren
alternativ Adj. ‘eine zweite Möglichkeit bildend’. In lat. Form begegnet das Adverb alternative (vgl. mlat. alternativus Adj.) seit dem 15. Jh. in dt. Texten. Mit beginnendem 18. Jh. wird das auslautende -e aufgegeben und adjektivischer Gebrauch möglich. Zugrunde liegt lat. alternus ‘abwechselnd’, Ableitung von lat. alter ‘der eine von zweien, der andere’. Alternative f. ‘Entscheidungszwang zwischen zwei Möglichkeiten’. Zuerst in lat. Form Alternativa (Leibniz 1670); danach gewinnt das Wort mit dt. Endung (wohl unter Einfluß von gleichbed. frz. alternative) rasch an Verbreitung. alternieren Vb. ‘zwischen zweien abwechseln’ (1600), aus gleichbed. lat. alternāre.

Thesaurus

Synonymgruppe
Alternative · ↗Auswahlmöglichkeit · ↗Option · ↗Wahlmöglichkeit · dritter Weg  ●  ↗Plan B  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
Alternative · Ausweichlösung · Zusatzoption · weitere Möglichkeit · zusätzliche Option  ●  ↗Plan B  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
Abart · ↗Abwandlung · ↗Anpassung · ↗Ausführung · ↗Modifikation · ↗Mutation · ↗Variante · ↗Variation · ↗Version  ●  Alternative  bildungssprachlich · ↗Spielart  bildungssprachlich · ↗Derivat  fachspr.
Unterbegriffe
  • Cultivar · Kultivar · Kulturvarietät
Assoziationen
Computer, Mathematik
Synonymgruppe
Adjunktion · Alternative · inklusives Oder · nicht-ausschließende Disjunktion

Typische Verbindungen zu ›Alternative‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Alternative‹.

Zitationshilfe
„Alternative“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Alternative#1>, abgerufen am 18.04.2021.

Weitere Informationen …

Alternative, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Alternativen · Nominativ Plural: Alternative(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Alternativen, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Alternative.
Worttrennung Al-ter-na-ti-ve (computergeneriert)
Grundform alternativ
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Mitglied oder Unterstützer einer Partei oder politischen Bewegung, die sich selber als alternativ (4 ●) bezeichnet oder ansieht; Anhänger einer alternativen (4) Lebensweise
Beispiele:
Die beiden Protagonisten […] sind ein ungleiches Paar. Dr. Rudolf Wagner ist ein Jurist, Paul dagegen ein Alternativer mit Bio‑Ansatz, der ein kleines Catering‑Unternehmen leitet. [Der Tagesspiegel, 27.01.2019]
Die Stimmung im Kiez ist ein bisschen wie in Kreuzberg: viele Türken (von denen einige auch im Brotgarten einkaufen), viele Alternative, viele Stadtteilläden – nur »Hipster« gibt’s hier nicht. [Zeit Magazin, 20.11.2014]
Marcus Pretzell: Anwalt und Alternativer in der AfD [Überschrift] […] Marcus Pretzell gilt als Widersacher des AfD‑Bundesvorsitzenden Bernd Lucke. [Welt am Sonntag, 26.10.2014]
Wer 1999 einen Jupe über der Hose und eine Freitagtasche trug, gehörte als Frau dazu, zu den Alternativen. [Neue Zürcher Zeitung, 10.04.2014]
Flieger ist Mitglied in einem Verein, den viele Alternative inzwischen für etabliert halten: Bündnis 90/Die Grünen. [die tageszeitung, 27.08.1998]
Die von einer Gruppe Alternativer betriebene Firma kaufte in Kalkutta zwei Tonnen indischen Darjeeling‑Tee und vertreibt ihn zu einem Preis, der weit unter dem üblichen Verkaufspreis liegt. [Der Spiegel, 25.10.1982]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Alternative · ↗Auswahlmöglichkeit · ↗Option · ↗Wahlmöglichkeit · dritter Weg  ●  ↗Plan B  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
Alternative · Ausweichlösung · Zusatzoption · weitere Möglichkeit · zusätzliche Option  ●  ↗Plan B  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
Abart · ↗Abwandlung · ↗Anpassung · ↗Ausführung · ↗Modifikation · ↗Mutation · ↗Variante · ↗Variation · ↗Version  ●  Alternative  bildungssprachlich · ↗Spielart  bildungssprachlich · ↗Derivat  fachspr.
Unterbegriffe
  • Cultivar · Kultivar · Kulturvarietät
Assoziationen
Computer, Mathematik
Synonymgruppe
Adjunktion · Alternative · inklusives Oder · nicht-ausschließende Disjunktion

Typische Verbindungen zu ›Alternative‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Alternative‹.

Zitationshilfe
„Alternative“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Alternative#2>, abgerufen am 18.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Alternativbewegung
alternativ
Alternation
Alternat
Alternanz
Alternativenergie
Alternativentwurf
Alternativfrage
Alternativkonzept
Alternativkost