Alternativkultur, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Alternativkultur · Nominativ Plural: Alternativkulturen
WorttrennungAl-ter-na-tiv-kul-tur

Verwendungsbeispiele für ›Alternativkultur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon immer war das Programm in den vergangenen 20 Jahren eine Mischung aus Alternativkultur und Mainstream.
Der Tagesspiegel, 27.11.2001
Eher knüpfen die sieben Musiker an die Tradition der russischen Alternativkultur an und kombinieren eigentlich unvereinbare Elemente.
Die Welt, 30.12.2000
Wer durch die „Schule der Alternativkultur“ gegangen ist, wird Macht stets hinterfragen.
Die Zeit, 04.05.1984, Nr. 19
Dies hier ist ein Hochzeitsfest, und für solche Anlässe hat die Alternativkultur noch keine brauchbaren Rituale entwickelt.
Die Zeit, 27.04.1984, Nr. 18
Es gilt den Anspruch, Alternativkultur zu machen, in die Jetzt-Zeit zu tragen.
Süddeutsche Zeitung, 31.08.2002
Zitationshilfe
„Alternativkultur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Alternativkultur>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Alternativkosten
Alternativkost
Alternativkonzept
Alternativfrage
Alternativentwurf
Alternativler
alternativlos
Alternativlosigkeit
Alternativlösung
Alternativmedizin