Altersbezug, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Altersbezug(e)s · Nominativ Plural: Altersbezüge
WorttrennungAl-ters-be-zug (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abgeordnete Abschlag Altersvorsorgeaufwendung Anhebung Anpassung Anstieg Auszahlung Berechnung Besteuerung Einbuße Einschnitt Erhöhung Inflationsrate Kürzung Kürzunge Neurentner Nullrunde Ost Rentenversicherung Rentner Ruheständler Sicherung Staatsdiener anheben anpassen aufstocken besteuern gesetzlich kürzen Übergangsgeld

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Altersbezug‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist die wichtigste Größe bei der Berechnung der Altersbezüge.
Der Tagesspiegel, 24.05.2003
Sie finden, es dürften nicht gerade ihre Altersbezüge sein, die reduziert werden.
Süddeutsche Zeitung, 14.05.2003
In diesem Jahr waren die Altersbezüge erstmals seit vier Jahren wieder angehoben worden.
Die Zeit, 01.11.2007, Nr. 45
Man hört immer wieder, dass sich ausscheidende Politiker auf bis zu vier Altersbezüge gleichzeitig freuen dürfen.
Bild, 17.12.1999
Nach dem Rentengesetz von 1957 sind die Altersbezüge aus der gesetzlichen Rentenversicherung regelmäßig an die wirtschaftliche Entwicklung anzupassen.
o. A. [for.]: Bruttolohnbezogene Rentenanpassung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1979]
Zitationshilfe
„Altersbezug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Altersbezug>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Altersbestimmung
Altersbeschwerden
Altersbeschränkung
altersbedingt
Altersaufbau
Altersbild
altersblank
Altersblödsinn
Altersbrand
Altersdiabetes