Altersdemenz, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Altersdemenz · Nominativ Plural: Altersdemenzen
WorttrennungAl-ters-de-menz
WortzerlegungAlterDemenz

Typische Verbindungen zu ›Altersdemenz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Altersdemenz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Altersdemenz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Altersdemenz sei eben schon ein Problem, fügt der Sohn hinzu.
Der Tagesspiegel, 14.05.2005
Altersdemenz gibt es, seit es die Möglichkeit gibt, sie zu diagnostizieren.
Süddeutsche Zeitung, 15.06.2002
Alle drei Stunden muss sich die an Altersdemenz leidende Schauspielerin hinlegen und ausruhen.
Bild, 01.06.2004
Er ist 80 Jahre alt und hat Prostatakrebs, sie ist 90 und leidet unter Altersdemenz.
Die Zeit, 20.04.2009, Nr. 17
Es sei denkbar, dass die tödliche Hirnkrankheit von Ärzten oft mit Altersdemenz verwechselt werde.
Die Welt, 30.10.2000
Zitationshilfe
„Altersdemenz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Altersdemenz>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Altersbrand
Altersblödsinn
altersblank
Altersbild
Altersbezug
Altersdiabetes
Altersdichtung
Altersdiskriminierung
Altersdisposition
Altersdurchschnitt