Altersfürsorge, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAl-ters-für-sor-ge (computergeneriert)
WortzerlegungAlterFürsorge
eWDG, 1967

Bedeutung

Fürsorge für den alten Menschen

Typische Verbindungen
computergeneriert

betrieblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Altersfürsorge‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese sieht vor, erstmals Wohneigentum in die private Altersfürsorge einzubeziehen.
Süddeutsche Zeitung, 16.05.2001
Altersfürsorge mit Altersvorsorge gleichgesetzt zu haben, ist der unheilbare Mangel des bestehenden Systems.
Die Zeit, 13.11.1987, Nr. 47
Die hohe Lebenserwartung wird zwar stolz herausgestrichen, doch die Altersfürsorge hält damit vorerst nicht Schritt.
Die Zeit, 21.02.1977, Nr. 08
Im sozialpolitischen Bereich ist vorgesehen, daß die Reform der Altersfürsorge erst im April 1990 angepackt werden soll.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1989]
Er beinhaltet Senkungen der Einkommensteuer, mehr Kindergeld, mehr Geld für das Gesundheitswesen, die Schulen und die Altersfürsorge.
Die Welt, 22.09.1999
Zitationshilfe
„Altersfürsorge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Altersfürsorge>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Altersfreibetrag
Altersfleck
altersfeindlich
Alterserscheinung
Alterserkrankung
Altersgeld
Altersgeliebte
altersgemäß
Altersgenosse
altersgerecht