Altersversicherung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAl-ters-ver-si-che-rung (computergeneriert)
WortzerlegungAlterVersicherung
eWDG, 1967

Bedeutung

(gesetzliche) Versicherung für das Alter
Beispiel:
durch die Altersversicherung versorgt sein

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeiter Beitrag Reform Rente betrieblich einführen einzahlen gesetzlich privat sozial staatlich zusätzlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Altersversicherung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieses Jahr konnte er es nur mit dem kaum wiederholbaren Trick halten, die finanzielle Reserve der Altersversicherung zu reduzieren.
Süddeutsche Zeitung, 12.06.2002
Es berücksichtigt die ökonomischen Erfahrungen früherer Generationen mit ihrem Verlust von Altersversicherungen.
Die Zeit, 10.10.1997, Nr. 42
Das Geld sei als eine Art Altersversicherung für den Präsidenten gedacht gewesen.
Der Tagesspiegel, 16.06.2003
Auf Bundesebene wurde zum erstenmal in der amerikanischen Geschichte eine allgemeine Altersversicherung geschaffen.
Gabriel, Ralph H.: Isoliertes Amerika. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 14872
Obwohl Luise Valentin im Gegensatz zu vielen ihrer Schicksals-Genossinnen berufstätig war, hat sie nie Beiträge in die gesetzliche Altersversicherung einbezahlt.
Der Spiegel, 18.04.1983
Zitationshilfe
„Altersversicherung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Altersversicherung>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Altersunterschied
Altersturnen
Altersteilzeit
Altersstufe
Altersstruktur
Altersversorgung
Altersverteilung
Altersvorsorge
altersweise
Altersweisheit