Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Altersversicherung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Altersversicherung · Nominativ Plural: Altersversicherungen
Aussprache 
Worttrennung Al-ters-ver-si-che-rung
Wortzerlegung Alter Versicherung
eWDG

Bedeutung

(gesetzliche) Versicherung für das Alter
Beispiel:
durch die Altersversicherung versorgt sein

Typische Verbindungen zu ›Altersversicherung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Altersversicherung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Altersversicherung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es berücksichtigt die ökonomischen Erfahrungen früherer Generationen mit ihrem Verlust von Altersversicherungen. [Die Zeit, 10.10.1997, Nr. 42]
Mit welchen Problemen haben wir uns in der sozialen Altersversicherung, so wie sie konstruiert ist, auseinanderzusetzen? [Die Zeit, 05.11.1965, Nr. 45]
Dieses Jahr konnte er es nur mit dem kaum wiederholbaren Trick halten, die finanzielle Reserve der Altersversicherung zu reduzieren. [Süddeutsche Zeitung, 12.06.2002]
Die Pfeiler, auf denen die gesetzliche Altersversicherung ruht, sind wackelig. [Süddeutsche Zeitung, 14.10.1998]
Sie begrüße ferner die Scheidung des Risikos der Altersversicherung von dem der Invalidenversicherung. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1956]]
Zitationshilfe
„Altersversicherung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Altersversicherung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Altersunterschied
Altersturnen
Altersteilzeit
Altersstufe
Altersstruktur
Altersversorgung
Altersverteilung
Altersvorsorge
Altersweisheit
Alterswerk