Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Altersweisheit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Altersweisheit · Nominativ Plural: Altersweisheiten
Aussprache 
Worttrennung Al-ters-weis-heit
Wortzerlegung Alter Weisheit
eWDG

Bedeutung

gehoben
Beispiel:
abgeklärte Ruhe und Altersweisheit

Typische Verbindungen zu ›Altersweisheit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Altersweisheit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Altersweisheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gerade so behält das sonst unangebrachte Synonym "Altersweisheit" in diesem so schmalen wie großen Buch am Ende recht. [Die Zeit, 17.10.1997, Nr. 43]
Es gibt ein stark kindliches Element, und es gibt jetzt schon, zunehmend, Züge von Altersweisheit. [Die Zeit, 06.06.1986, Nr. 24]
Und vorbei ist es mit jener abgeklärten Altersweisheit, in die er sich schon eingeübt hatte. [Die Zeit, 30.08.1985, Nr. 36]
Überhaupt sieht sie in letzter Zeit alles gelassener – vielleicht ist es Altersweisheit. [Die Welt, 20.06.2003]
Er ist fiter als zu seiner besten Zeit, hat dazu die Altersweisheit. [Bild, 09.04.1999]
Zitationshilfe
„Altersweisheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Altersweisheit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Altersvorsorge
Altersverteilung
Altersversorgung
Altersversicherung
Altersunterschied
Alterswerk
Alterswissenschaft
Alterszucker
Alterszuschlag
Altertum