Altertum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Altertums · Nominativ Plural: Altertümer
Aussprache
WorttrennungAl-ter-tum
Wortbildung mit ›Altertum‹ als Erstglied: ↗Altertumsforscher · ↗Altertumsforschung · ↗Altertumskunde · ↗Altertumsmuseum · ↗Altertumssammler · ↗Altertumssammlung · ↗Altertumsschatz · ↗Altertumswert · ↗Altertumswissenschaft · ↗Altertumswissenschaftler
 ·  mit ›Altertum‹ als Letztglied: ↗Bodenaltertümer · ↗Erdaltertum · ↗Münzaltertümer · ↗Rechtsaltertum · ↗Rechtsaltertümer
 ·  mit ›Altertum‹ als Grundform: ↗altertümeln
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
nur im Singular
Gegenwort zu Neuzeit
a)
Beispiele:
das klassische Altertum (= Antike)
Sagen aus dem (klassischen) Altertum
die großen Männer des Altertums
eine Säule, die Pergamente, Kunst, Staaten des Altertums
die Erforschung des (klassischen) Altertums
b)
älteste Zeit (eines Volkes)
Beispiele:
das deutsche Altertum
frühes, graues, tiefes, hohes Altertum
Studien zum Altertum (unseres Volkes)
Die Neuerung ... wird in kurzem Gewohnheit, Überlieferung, ehrwürdiges Altertum [RathenauKommende Dinge123]
2.
nur im Plural
Gegenstände, Stücke aus alter Zeit
Beispiele:
er ist ein (großer) Liebhaber, (leidenschaftlicher) Sammler von Altertümern
Altertümer suchen, aufspüren, verkaufen
nach Altertümern graben
die (aufgefundenen) Altertümer einer Stadt besichtigen
die Konservierung der Altertümer
ein Saal, eine Vitrine mit Altertümern
veraltet indem immer ein Schelm dem andern seinen Plunder als echtes Altertum attestierte [Immerm.Münchh.4,25]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Alter · altern · Altertum · Altertümer · altertümlich · altertümeln
Alter n. ‘Lebenszeit, Lebensabend’, ahd. altar (um 800). mhd. alter, asächs. aldar, mnd. ōlder, mnl. ouder, aengl. ealdor, anord. aldr, schwed. ålder führen auf germ. *aldra-, ie. *altro-, zur Wurzel ie. *al- ‘wachsen, nähren’, die auch dem Adjektiv ↗alt (s. d.) zugrunde liegt. In Zusammensetzungen hat Alter auch die Bedeutung ‘Zeit, langer Zeitabschnitt’ wie in Welt-, Zeitalter. altern Vb. ‘alt werden’ (seit 15. Jh.); bis ins 17. Jh. hinein konkurriert altern mit älterem, untergegangenem alten (ahd. altēn); eine Nebenform ältern bleibt auf das 17. und 18. Jh. beschränkt. Altertum n. ‘hohes Alter, das Altsein’ (vom 16. bis ins 19. Jh.), ‘alte Zeit der Geschichte’ (um 1500). Dazu Altertümer Plur. ‘aus dem Altertum stammende Gegenstände und Aufzeichnungen’ (1. Hälfte 18. Jh.); altertümlich Adj. (Ende 18. Jh.); altertümeln Vb. ‘Gepflogenheiten der Vergangenheit aufnehmen, nachahmen’ (Anfang 19. Jh.).

Thesaurus

Geschichte
Synonymgruppe
Altertum · ↗Prähistorie · ↗Urgeschichte · ↗Vorgeschichte · ↗Vorzeit
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Antike · klassisches Altertum
Assoziationen
  • Pfahlbautenspitz · Torfhund · Torfspitz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erforschung Goldland Hetäre Hochkultur Kult Kulturvolk Kunstgewerbe Mittelalter Musikleben Neuzeit Philosoph Sage Sagen Sklaverei Weltwunder Wiedererweckung Zweiklang ausgehend christlich germanisch griechisch griechisch-römisch heidnisch hellenisch klassisch römisch vorgeschichtlich zurückreichen Überlieferung überliefern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Altertum‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie konnten sich das Altertum noch auf ihre eigene Art anverwandeln; und da fehlte es nicht an Ideen.
Die Zeit, 05.10.2008, Nr. 41
Im Altertum las man laut, murmelte den Text wenigstens vor sich hin.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.2004
Die Kunst des Stickens war schon im grauen Altertum bekannt.
Die Landfrau, 09.08.1925
Aber als Kritiker steht er völlig isoliert; den Weg, den er gezeigt hatte, hat im Altertum niemand wieder zu betreten gewagt.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. III. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 9543
Wie im Altertume ist der "Stadt Bau" lange die wichtigste Ausgabe.
Schmoller, Gustav: Grundriß der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre Erster Teil, Berlin: Duncker & Humblot 1978 [1900], S. 304
Zitationshilfe
„Altertum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Altertum>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Alterszuschlag
Alterswerk
Altersweisheit
altersweise
Altersvorsorge
Altertümelei
altertümeln
altertümelnd
Altertümer
altertümlich