Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Altistin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Altistin · Nominativ Plural: Altistinnen
Aussprache  [alˈtɪstɪn]
Worttrennung Al-tis-tin
Wortzerlegung Altist -in1
Herkunft Alt¹
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Musik Sängerin mit einer Altstimme (1)
Beispiele:
Welche Rolle haben Sie im Chor? [–] Ich bin Altistin. Am liebsten sitze ich dabei in der Mitte: vor dem Bass, hinter dem Sopran und links neben dem Tenor. Da hört man alle Stimmen und erkennt sehr genau, wie eine Harmonie entsteht. […] [Welt am Sonntag, 24.07.2016]
[…] der Rundfunkchor des Mitteldeutschen Rundfunks [suchte] unlängst per Stellenanzeige Altistinnen, Tenöre und tiefe Bässe. [Süddeutsche Zeitung, 05.06.2020]
Während der Arie »Bereite dich, Zion, mit zärtlichen Trieben« [in Bachs Weihnachtsoratorium] umkreisten der Gesang der Altistin Katharina M[…] und die Oboe einander aufs Schönste[…]. [Allgemeine Zeitung, 21.12.2019]
An der Pariser Bastille‑Oper gibt nicht wie üblich eine Altistin den Lel [in der Oper »Fille du neige«, das Mädchen aus Schnee], sondern der Countertenor Yuriy Mynenko. [Süddeutsche Zeitung, 02.05.2017]
Unter den Opfern des Germanwings‑Absturzes in den französischen Alpen sind auch die Altistin Maria Radner und der Bassbariton der Deutschen Oper am Rhein, Oleg Bryjak. [Der Standard, 25.03.2015]

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Alt · Altus · Altistin · Altist
Alt m. ‘tiefe Frauenstimme’, zweithöchste Stimme im vierstimmigen Satz; musikalischer Terminus seit dem 15. Jh., vgl. mlat. contratenor altus bzw. lat. vōx alta ‘hohe Stimme’ (zu lat. altus ‘hoch’, s. alt), substantiviert mlat. altus m. ‘Sänger in Altlage’ mit Kopfstimme (Falsett) und Brustresonanz (14. Jh.), ins Dt. entlehnt Altus m. ‘Altist, Countertenor’ (16. Jh.), s. Tenor. Vor Einführung des Soprans ist Alt die höhere, über den Tenor hinausgehende Stimmlage und gilt zunächst für die ‘hohe Männerstimme’, während der Diskant mit Kopfstimme bzw. von Kastraten gesungen wird; später, als auch Frauen als Solistinnen auftreten, bezeichnet Alt, nach dem Vorbild von ital. (älter) alto (jetzt ital. contralto), die ‘tiefe Frauen- bzw. Knabenstimme’. – Altistin f. Sängerin mit einer Altstimme (Anfang 19. Jh.), nach älterem Altist m. (Anfang 16. Jh.).

Typische Verbindungen zu ›Altistin‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Altistin‹.

Zitationshilfe
„Altistin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Altistin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Altist
Altinternationale
Altinstrument
Altimeter
Altigraph
Altjahrabend
Altjahresabend
Altjahrestag
Altjahreswoche
Altjahrsabend