Altpartie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAlt-par-tie (computergeneriert)
WortzerlegungAltPartie
eWDG, 1967

Bedeutung

Musik
Beispiel:
die Altpartie war hervorragend besetzt

Typische Verbindungen zu ›Altpartie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

singen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Altpartie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Altpartie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Herber Kontrast dazu ist der markante Auftritt der Fürstin, Puccinis einziger dramatischer Altpartie.
Fath, Rolf: Werke - T. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 25783
Zwischen 1930 und 1933 sang sie die Altpartie bei der Aufführung der Bach-Kantaten in der Leipziger Thomaskirche.
Die Welt, 19.04.2000
Er machte das Oratorium in Hamburg heimisch und brachte erstmals 1715 dort für die Altpartie eine Sängerin statt einen Sänger auf die Bühne.
o. A.: M. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 21308
Johannes Pohl und Benedikt Ganter singen die Sopranarien, Simon Schnorr bestreitet die Altpartie.
Süddeutsche Zeitung, 10.12.1994
Zu Kathleen Ferriers berühmtesten Interpretationen gehörten die Altpartien in engl.
Arnold, Denis: Ferrier. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 12307
Zitationshilfe
„Altpartie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Altpartie>, abgerufen am 19.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Altpartei
Altpapiertonne
Altpapiersammlung
Altpapiercontainer
Altpapier
Altphilologe
Altphilologie
altphilologisch
Altposaune
Altpräsident