Altstadt, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Alt-stadt
Wortzerlegung  alt Stadt
Wortbildung  mit ›Altstadt‹ als Erstglied: Altstadtgasse · Altstadtkern · Altstadtviertel
eWDG

Bedeutung

ältester Teil einer Stadt, Stadtkern
Beispiel:
die winkligen Straßen der Altstadt

Thesaurus

Synonymgruppe
Altstadt · historischer Ortskern · historischer Stadtkern
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Altstadt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Altstadt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Altstadt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Tourist an sich sehnt sich allerdings weniger nach Industrie als eher nach einer geschichtsträchtigen Altstadt.
Die Welt, 26.09.2003
Alle seine Nachbarn hatten das so gemacht in der Altstadt.
Der Tagesspiegel, 05.02.2001
Es hatte ab 1590 die erste Erweiterung der engen unregelmäßigen Altstadt zur Folge.
o. A.: Lexikon der Kunst - D. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 21060
Er verabredete sich mit Holt für fünfzehn Uhr in einem Lokal in der Altstadt.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 157
Dazu kamen noch die schön steilen Berge der Altstadt, all die anstrengenden Treppen.
Kopetzky, Steffen: Grand Tour, Frankfurt am Main: Eichborn 2002, S. 255
Zitationshilfe
„Altstadt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Altstadt>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
altsprachlich
Altsprachler
Altsprache
Altsparer
Altsolo
Altstadtgasse
Altstadtkern
Altstadtsanierung
Altstadtviertel
Altstandort