Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Aluminiumfolie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Aluminiumfolie · Nominativ Plural: Aluminiumfolien
Aussprache  [aluˈmiːni̯ʊmˌfoːli̯ə]
Worttrennung Alu-mi-ni-um-fo-lie
Wortzerlegung Aluminium Folie1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

dünne Folie aus Aluminium für Verpackungs- und Isolationszwecke

Thesaurus

Synonymgruppe
Alufolie · Aluminiumfolie  ●  Silberpapier  ugs. · Stanniol  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Aluminiumfolie‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aluminiumfolie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Aluminiumfolie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für die geforderten Preise hingegen müßten die lieblosen Schalen aus Aluminiumfolie mindestens aus Silber sein. [Die Zeit, 01.04.1983, Nr. 14]
Warum ist die eine Seite von Aluminiumfolien glänzend und die andere matt? [Die Zeit, 04.01.1993, Nr. 01]
Aluminiumfolie wickelt sich von meterhohen Rollen ab und zischt durch die Rotation. [Süddeutsche Zeitung, 18.12.2001]
Während des letzten Ausrollens werden zwei Lagen Aluminiumfolie gleichzeitig durch eine Walze geschickt. [Die Zeit, 04.01.1993, Nr. 01]
Ich werde nun in eine glitzernde Aluminiumfolie gewickelt und sehe aus wie ein Brathähnchen auf dem Grill. [Die Zeit, 22.09.2005, Nr. 39]
Zitationshilfe
„Aluminiumfolie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aluminiumfolie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aluminiumfarbe
Aluminiumdraht
Aluminiumbronze
Aluminiumblech
Aluminiumbecher
Aluminiumgefäß
Aluminiumhaut
Aluminiumhersteller
Aluminiumindustrie
Aluminiumkabel