Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Aluminiumgefäß, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Aluminiumgefäßes · Nominativ Plural: Aluminiumgefäße
Worttrennung Alu-mi-ni-um-ge-fäß
Wortzerlegung Aluminium Gefäß

Verwendungsbeispiele für ›Aluminiumgefäß‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun sind nur noch Aluminiumgefäße erlaubt, die leicht zerdrückt und zu den Camps zurückgebracht werden können. [Süddeutsche Zeitung, 15.06.2001]
In der Lothstraße placierte Norbert Radermacher vor der Fachhochschule eine Säule, genauer gesagt, ein hohes Aluminiumgefäß auf 15 Meter hohem Betonsockel. [Süddeutsche Zeitung, 30.07.1997]
Beim Kochen sollte man keine Aluminiumgefäße verwenden – wegen der Säure. [Der Tagesspiegel, 22.05.2005]
Valérie Bonzon, die Leiterin der Abteilung Forschung und Entwicklung, eine schöne Frau auch unter dem weißen Gazehäubchen, öffnet ein Aluminiumgefäß. [Die Zeit, 27.02.2012, Nr. 09]
Zitationshilfe
„Aluminiumgefäß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aluminiumgef%C3%A4%C3%9F>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aluminiumfolie
Aluminiumfarbe
Aluminiumdraht
Aluminiumbronze
Aluminiumblech
Aluminiumhaut
Aluminiumhersteller
Aluminiumindustrie
Aluminiumkabel
Aluminiumkanne