Amüsiermeile, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Amüsiermeile · Nominativ Plural: Amüsiermeilen
WorttrennungAmü-sier-mei-le
WortzerlegungamüsierenMeile

Typische Verbindungen
computergeneriert

berühmt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Amüsiermeile‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur von einem kleinen Platz am Rande der Amüsiermeile tönt Musik.
Die Zeit, 12.11.2007, Nr. 46
Ein halbes Jahrhundert lang war hier die längste und spektakulärste Amüsiermeile der Welt.
Der Tagesspiegel, 26.08.2001
Vor etwa drei Jahren habe sich die Gegend nun zur Amüsiermeile auch für Heteros gemausert.
Süddeutsche Zeitung, 20.04.2002
Ausgerechnet an der bekanntesten Amüsiermeile des Landes findet die Stadt bislang keinen Betreiber für sein Konzept.
Die Welt, 10.01.2005
Dann zog die Party-Kolonne drei Runden über Hamburgs Amüsiermeile auf dem Kiez.
Bild, 07.07.2003
Zitationshilfe
„Amüsiermeile“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Amüsiermeile>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Amüsierlokal
Amüsieretablissement
amüsieren
Amüsierbetrieb
Amusie
Amüsierviertel
amusisch
Amygdala
Amygdalin
amygdaloid