Amaryllisgewächs

Worttrennung Ama-ryl-lis-ge-wächs
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Pflanze aus einer mit den Liliengewächsen verwandten Pflanzenfamilie

Typische Verbindungen zu ›Amaryllisgewächs‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Amaryllisgewächs‹.

Verwendungsbeispiele für ›Amaryllisgewächs‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie ist im Gegensatz zu den meisten anderen Amaryllisgewächsen immergrün. [Der Tagesspiegel, 04.12.2004]
Dieses seltsame, 10‑15 cm hohe Amaryllisgewächs beschert uns im Herbst, gleichzeitig mit dem Austrieb dunkelgrüner Blätter, leuchtend gelbe Blütenbecher. [Schacht, Wilhelm: Der Steingarten und seine Welt, Ludwigsburg: Ulmer 1953, S. 148]
Die lähmende Wirkung verschiedener Inhaltsstoffe dieser Amaryllisgewächse – vorwiegend in der Zwiebel enthalten – nutzten Heilkundige des Mittelalters zum Narkotisieren vor Operationen. [Der Tagesspiegel, 27.03.2004]
Zitationshilfe
„Amaryllisgewächs“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Amaryllisgew%C3%A4chs>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Amaryllis
Amaryl
Amarum
Amarille
Amarelle
Amateur
Amateurastronom
Amateurbestimmung
Amateurboxen
Amateurboxer