Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Amateurboxen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Ama-teur-bo-xen
Wortzerlegung Amateur Boxen

Verwendungsbeispiele für ›Amateurboxen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für diejenigen, die trotz fortgeschrittenen Alters nicht auf diese Form der Belustigung verzichten wollen, gibt es bekanntlich das Amateurboxen. [Süddeutsche Zeitung, 18.02.2002]
Noch immer sind sie durchdrungen von den hehren Maximen des Amateurboxens, doch damit ist es nicht mehr weit her. [Süddeutsche Zeitung, 11.03.2000]
Offensichtliche Mauscheleien sind zwar in der Tat weniger geworden, dafür hat sich das Amateurboxen vom Stil her völlig verändert. [Süddeutsche Zeitung, 15.05.1995]
Man kann doch nicht sagen, nur Amateurboxen sei edel und Profiboxen schlecht. [Die Welt, 16.12.2000]
Amateurboxen ist im Olympischen Programm sozusagen das Gegenteil von Beach‑Volleyball. [Süddeutsche Zeitung, 17.08.2004]
Zitationshilfe
„Amateurboxen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Amateurboxen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Amateurbestimmung
Amateurastronom
Amateur
Amaryllisgewächs
Amaryllis
Amateurboxer
Amateurboxsport
Amateurfilm
Amateurfilmer
Amateurfoto