Ameisenbär

GrammatikSubstantiv
WorttrennungAmei-sen-bär (computergeneriert)
WortzerlegungAmeiseBär
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(in Mittel- und Südamerika beheimatetes) Ameisen und Termiten fressendes Säugetier mit röhrenförmig ausgebildeter Schnauze

Typische Verbindungen
computergeneriert

Faultier Gürteltier Tapir

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ameisenbär‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Ameisenbär ist das liebste Tier, was man sich denken kann.
Süddeutsche Zeitung, 10.08.1999
Die lange Zunge ermöglicht es beispielsweise dem Ameisenbären, die bevorzugten Insekten auch in den unzugänglichsten Winkeln aufzuspüren.
Die Welt, 07.12.1999
Die Geschichte von Thesi, dem Ameisenbär, endet an einer für Thesi erfreulichen Stelle.
Die Zeit, 05.12.1986, Nr. 50
Ameisenbären, die in der Region als Delikatesse gelten, dürfen in Thailand gejagt werden.
Bild, 14.06.2001
Anselm ist ein sensibler Ameisenbär aus dem Amazonas, der schnell zu Tränen gerührt ist, gerne Punkmusik macht und am liebsten Eis isst.
Der Tagesspiegel, 01.06.2003
Zitationshilfe
„Ameisenbär“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ameisenbär>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ameise
ambulieren
Ambulatorium
Ambulanzzug
Ambulanzwagen
Ameisenei
Ameisenfleiß
Ameisengewimmel
Ameisengrille
ameisengroß