Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ameisenhügel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ameisenhügels · Nominativ Plural: Ameisenhügel
Worttrennung Amei-sen-hü-gel
Wortzerlegung Ameise Hügel

Verwendungsbeispiele für ›Ameisenhügel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer dieses Buch gelesen hat, geht am nächsten Ameisenhügel nicht mehr achtlos vorbei. [Die Zeit, 05.10.1984, Nr. 41]
Die Depression feiert fröhliche Urständ, und das Bild dieses geschäftigen Ameisenhügels prägt sich einem nachdrücklich ein. [Süddeutsche Zeitung, 28.12.2000]
Die Kundschafterin hastet daher zurück zu ihrem Nest, einem Ameisenhügel, der einige Meter entfernt liegt und in dem ihr Volk zu Hause ist. [Der Tagesspiegel, 19.02.2004]
Er findet Ameisenhügel, klagt über fehlendes Geld für die Forschung, scheitert mit Anträgen bei uneinsichtigen Förderorganisationen. [Die Zeit, 06.04.2006, Nr. 15]
In der Erzählung „Der Ameisenhügel“ gibt sie eine Vorstellung davon, wie sie die Lösung des afrikanischen Problems vor zwanzig Jahren gesehen hat. [Die Zeit, 20.08.1976, Nr. 35]
Zitationshilfe
„Ameisenhügel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ameisenh%C3%BCgel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ameisenhaufen
Ameisengrille
Ameisengewimmel
Ameisenfleiß
Ameisenei
Ameisenigel
Ameisenjungfer
Ameisenkribbeln
Ameisenlarve
Ameisenlaufen