Ameisenvolk, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ameisenvolk(e)s · Nominativ Plural: Ameisenvölker
WorttrennungAmei-sen-volk
WortzerlegungAmeiseVolk
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

Gesamtheit der Ameisen eines Staates; große Gruppe von Ameisen
siehe auch Ameisenstaat
Beispiele:
Sebesta verkauft entwicklungsfähige Ameisenvölker in ihrer kleinstmöglichen Besetzung: eine Königin, fünf Arbeiterinnen. [Die Welt, 02.09.2017]
Zu oft ist es ihr bei den Umsiedlungen passiert, dass ein Ameisenvolk die ihnen zugedachte neue Heimat ablehnte und sich – gerade angekommen – sofort wieder auf die Reise machte, um fünf Meter weiter seinen Bau anzulegen. [Die Welt, 02.09.2017]
Doch so betörend der Duft ist, Ameisen haben ein ausgeklügeltes Sozialverhalten. Anstatt dass alle Tiere auf einmal zur Pflanze rennen, ziehen zunächst Späherameisen los. Sie schauen, ob der Weg zum Nektar ohne Gefahren ist. Erst wenn diese Ameisen mit eigenen Duftstoffen den Weg als sicher markieren, zieht der Rest des Ameisenvolkes los. [Spiegel, 14.01.2015 (online)]
Sie halten Sklaven, sie führen Kriege, sie kultivieren Pilze: Ameisenvölker sind eines der großen Rätsel der Evolution. Warum opfern sich die einzelnen Tiere bedingungslos für das Wohl der ganzen Kolonie? »Wir nennen es Superorganismus«, sagt der deutsche Insektenforscher Bert Hölldobler […]. [Der Spiegel, 01.02.2010, Nr. 5]
In den Narben und Rissen ihrer [der Eiche] Rinde und durch die Flechten und Mooswälder ihrer Astgabelungen stürmten Ameisenvölker in schimmernden Strömen dahin, unzählige Insekten[…]. [Ransmayr, Christoph: Die letzte Welt, Gütersloh: Bertelsmann 1990 [1990], S. 63]
Zitationshilfe
„Ameisenvolk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ameisenvolk>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ameisenstraße
Ameisenstaat
Ameisenspiritus
Ameisensäure
Ameisenpuppe
Amelie
Amelioration
ameliorieren
Ameloblast
Ameloblastom