Amerikanerin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Amerikanerin · Nominativ Plural: Amerikanerinnen
WorttrennungAme-ri-ka-ne-rin
WortzerlegungAmerikaner-in
Wortbildung mit ›Amerikanerin‹ als Letztglied: ↗Afroamerikanerin

Typische Verbindungen zu ›Amerikanerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

23-jährig 24-jährig 29-jährig 31-jährig Abstammung Australier Australierin Britin Engländerin Europäerin Französin Gegnerin Kanadierin Norwegerin Russin Schwedin Schweizerin Ungar besiegen bezwingen favorisiert geboren gebürtig geschieden gesetzt heiraten naturalisiert siegen verheiraten Österreicherin

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Amerikanerin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Amerikanerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darum fühlte sie auch beim Comeback der Amerikanerin so mit.
Die Welt, 18.12.2000
Können sich denn diese Amerikanerinnen nicht mal ein paar Stunden mit sich selber beschäftigen?
Der Tagesspiegel, 14.05.1999
Wenn man noch unverheiratet ist, so lasse man sich die anwesenden Amerikanerinnen zeigen.
Stettenheim, Julius: Der moderne Knigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1902], S. 19395
Aber sie war scheinbar strahlend - und hatte doch aufgehört, eine Amerikanerin zu sein!
Heyking, Elisabeth von: Der Tag Anderer. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1905], S. 9679
Er hätte auch verstanden, warum sie sich, als sie der grünäugigen Amerikanerin den Schmuck umhängte, so frei gefühlt hatte.
Koeppen, Wolfgang: Tauben im Gras. In: ders., Drei Romane, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972 [1951], S. 161
Zitationshilfe
„Amerikanerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Amerikanerin>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Amerikaner
Amerikana
Amerikahaus
Amerikabild
Amerika
Amerikanerrebe
amerikanisch
amerikanisieren
Amerikanisierung
Amerikanismus