Amtsübergabe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Amtsübergabe
WorttrennungAmts-über-ga-be

Typische Verbindungen
computergeneriert

Mai Nachfolger Termin Vereidigung Vorbereitung Zeitpunkt Zeremonie besprechen danken erfolgen feierlich geordnet geplant offiziell regeln reibungslos stattfinden verlaufen vorzeitig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Amtsübergabe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der gestrige Tag stand nicht nur im Zeichen der Amtsübergaben.
Die Welt, 24.11.2005
Ein paar Tage ausspannen nach der Amtsübergabe, das ist fällig.
Bild, 22.11.2005
Ein genauer Zeitpunkt für die Amtsübergabe steht noch nicht fest.
Süddeutsche Zeitung, 03.09.1998
In 140 Jahren gab es viele Vorsitzende, und ungewöhnliche Amtsübergaben sind fast normal.
Der Tagesspiegel, 15.02.2004
Die Amtsübergabe am Wochenanfang war so formlos, wie sie nur sein konnte.
Die Zeit, 15.10.1971, Nr. 42
Zitationshilfe
„Amtsübergabe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Amtsübergabe>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Amtsträger
Amtstracht
Amtston
Amtstierarzt
Amtstätigkeit
Amtsübernahme
Amtsunterschlagung
Amtsvergehen
Amtsverschwiegenheit
Amtsverständnis